Kreisliga B: Ein Sieg, zwei enttäuschende Niederlagen

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
14442032.jpg
Es waren nur zwei Minuten gespielt, da erlaubte die Forster Defensive sich nach einem Einwurf einen schlimmen Abwehrfehler den Florian Sommer zur Führung nutzte. Foto: Kurt Kaiser

Nordeifel. In der Aachener Kreisliga B2 kassierte die Zweite des FC Roetgen in der Nachholpartie beim Eschweiler FV eine 1:3-Niederlage und konnte keine Nachbarschaftshilfe für den SV Kalterherberg leisten. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen nach einer Viertelstunde in Führung.

Erst ab Mitte der ersten Halbzeit fanden die Roetgener besser ins Spiel, erarbeiteten sich etliche Chancen und kamen durch Peter Johnen zum verdienten Ausgleich. „Wir hätten aufgrund der hochkarätigen Chancen bei Halbzeit 3:1 führen müssen“, konstatierte FC-Trainer Erich Bonkowski, der dann aber eine grausame zweite Halbzeit erlebte, in der sein Team sich komplett aus dem Spiel abmeldete.

Die Gastgeber zeigten sich konsequent im Abschluss und machten mit zwei weiteren Treffern den Sieg klar. „Wie wir uns in der zweiten Halbzeit gegen einen Abstiegskandidaten präsentiert haben, war katastrophal“, war der FC-Coach nach dem desolaten zweiten Spielabschnitt total bedient.

Enttäuscht von der Darbietung seines Teams aber auch von der Schiedsrichterleistung war Michael Vonderbank, der Trainer des TuS Lammersdorf, nach der 1:3-Niederlage gegen Blau-Weiß Aachen: „Was wir fußballerisch abgeliefert haben, war schwach, der Schiedsrichter war auch schwach, denn der hat bei drei Gegentoren abseits übersehen.“ Leopold Schorr hatte den TuS zwar in Führung gebracht, „danach haben wir aber aufgehört Fußball zu spielen“, schimpfte der verärgerte Coach.

Nachbarschaftshilfe für die Kalterherberger leistete aber der TuS Mützenich, der den VfR Forst 4:1 besiegte. Florian Sommer hatte den TuS nach einem Abwehrfehler in der 2. Minute in Führung gebracht. In der 7. Minute sah schon ein Spieler der Gäste Rot. In der Überzahl erhöhten Michael Roder und Mirco Klee auf 3:0.

Durch einen verwandelten Foulelfmeter konnten die Gäste zwar auf den Halbzeitstand verkürzen, jedoch staubte Phillip Braun in der zweiten Halbzeit aus dem Gewühl zum Endstand ab. „Unser Sieg ist zwar hoch verdient, aber wir haben uns auch in der Überzahl schwer getan, weil wir im Spielaufbau zu viele Fehlpässe gespielt haben“, resümierte Mannschaftsführer Marcel Schillings.

Nach dem teilweise enttäuschenden Nachholabend steht am Sonntag wieder der Abstiegskampf im Blickpunkt. Der SV Kalterherberg reist zum absoluten Kellerduell beim VfR Forst. Bei drei Absteigern pro B-Ligastaffel ist die Begegnung an der Forster Sonnenstraße schon ein Spiel mit finalem Charakter, das die Kalterherberger unbedingt gewinnen müssen. Im tiefsten Abstiegskampf involviert ist auch noch die Drittvertretung des SV Breinig, bei der am Sonntagnachmittag der TuS Mützenich zu Gast ist.

Da das Ziel der Mützenicher immer noch lautete, „bestes Eifelteam“ zu werden, müssen die Vennkicker beim Tabellenvorletzten schon dreifach punkten und könnten damit auch den Kal-terherbergern helfen. Weitaus anspruchsvollere Aufgaben warten auf den TuS Lammersdorf und der Zweitvertretung des FC Roetgen. Die Lammersdorfer haben beim Tabellendritten FC Stolberg Termin, bei der Zweiten des Effzeh 13 ist der Tabellenzweite Borussia Brand zu Gast.

Chancenlos gehen die Eifelteams zwar nicht in die Spiele, jedoch tragen ihre Gegner die Favoritenbürde. Bei der Zweiten des TV Konzen ist der direkte Tabellennachbar, SG Eschweiler, am Sonntagmorgen zu Gast. Nach der unglücklichen 0:4-Niederlage am vergangenen Spieltag bei VfL 05 Aachen fordert Konzens Trainer Reimund Scheffen Wiedergutmachung in Form von drei Punkten.

In der Dürener Kreisliga B3 wartet auf die Zweite der SG Vossenack/Hürtgen das Kellerduell gegen den Tabellenletzten Gey, in dem für die Rureifeler nur ein Sieg zählt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert