Kreisliga B: Aufsteiger Lammersdorf möchte weiter aufrücken

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
11241447.jpg
Im direkten Vergleich zwischen dem TuS Mützenich und dem TV Konzen II (hier Mützenichs Marcel Schillings mit den Konzenern Sven Huppertz, Dario Rosenwick und Torwart Philipp Banzet/von vorne nach hinten) gab es letzten Sonntag beim 1:1 im Venndorf keinen Sieger. Am Sonntag geht das Fernduell um die B-Liga-Tabellenführung weiter. Foto: Heiner Schepp

Nordeifel. Mit dem lokalen Vergleich, TV Konzen II gegen FC Roetgen II endet am Sonntag in der Aachener Kreisliga B2 die Nordeifeler Derbyzeit der Hinrunde. Zwei Stunden vor den A-Ligateams beider Clubs treffen die Reservemannschaften ebenfalls auf dem Konzener Kunstrasen aufeinander.

Beide Reserveteams haben sich im bisherigen Saisonverlauf gut verkauft, wobei die Konzener mit der Tabellenführung nach zwölf Spieltagen die gesamte Liga überraschen. Für den Aufsteiger sprechen am Sonntagmittag der Heimvorteil und die disziplinierte Defensive mit bisher nur neun Gegentoren. Zu verstecken brauchen die Roetgener sich im Sportpark am Windrad aber auch nicht. Sie verfügen über eine torgefährliche Offensive und sind in dieser Saison äußerst unberechenbar.

Auf das Abschneiden der Konzener ist man ganz besonders beim TuS Mützenich gespannt, denn sollten die Konzener nicht gewinnen, dann könnten die Grün-Weißen am Sonntag die Tabellenführung übernehmen. Erste Voraussetzung dazu ist aber ein Sieg beim VfJ Laurensberg. Die Kicker aus dem Venn reisen zwar als Favorit in den Aachener Stadtteil, wissen aber, dass der Kader der Aachener Vorstädter besser ist, als es der momentane Tabellenstand aussagt.

Am 13. Spieltag dürfte auf den SV Kalterherberg die schwierigste Aufgabe warten, denn Gegner VfL Vichttal II zählt als Tabellendritter zu den Aufstiegsaspiranten. Für die Kalterherberger gilt es in erster Linie, Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Ins Spiel gegen die Reserve des Landesligisten gehen sie zwar als Außenseiter, doch ist ihnen auf heimischem Gelände auch eine Punkteteilung zuzutrauen. Überwintern möchte Trainer Achim Sarlette mit seinem Team auf keinem Fall unter dem Strich.

Das will auch der TuS Lammersdorf vermeiden, der sich mit zuletzt zwei Siegen in Folge aus dem tiefsten Keller der Liga verabschieden konnte. Am Sonntag haben die Rot-Weißen von der Schießgasse bei Sportfreude Hörn Termin. Nach sieben sieglosen Spieltagen hat Hörn zuletzt die Erfolgsspur gefunden und landete in den letzten vier Spielen teilweise deutliche Siege. Um sich weiter in Richtung Tabellenmittelfeld zu orientieren, müssten die Lammersdorfer zwar gewinnen, was aber nicht einfach werden dürfte.

Kreisliga B3 Düren

Unterschiedlicher als am aktuellen Spieltag könnten die Aufgaben für die beiden Nordeifelteams in der Dürener Kreisliga B3 kaum sein. Die abstiegsbedrohte Zweitvertretung des TuS Schmidt reist am Sonntag als krasser Außenseiter zum Tabellenzweiten SV Kelz. Beim erfolgsverwöhnten Nordeifeler Ligaprimus SG Vossenack-Hürtgen ist der Tabellenvorletzte, Aufsteiger Jugendsport Wenau III zu Gast. In beiden Spielen sind die Rollen ganz klar zugunsten der Gastgeber verteilt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert