Kreisliga A: Konzen und Schmidt haben noch Ziele

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Bereits am Mittwoch (Anstoß 19 Uhr) muss der TuS Schmidt in der Dürener Kreisliga A zur Nachholpartie gegen den FC Düren 77 ran. Am Donnerstag (Anstoß 20 Uhr) erwartet der TV Konzen in der Aachener A-Liga in der vorgezogenen Partie den mittlerweile abgeschlagenen Tabellenletzten Eintracht Kornelimünster.

Bei der Eintracht gibt man sich keinen Illusionen mehr hin und hat akzeptiert, dass es in der nächsten Saison in der B-Liga weitergeht. Drei Spieltage vor Saisonschluss hat die Mannschaft aus dem Münsterland nur zwölf Punkte auf dem Konto und reist als Außenseiter nach Konzen. Nach dem 2:1-Erfolg am vergangenen Spieltag bei Fortuna Weisweiler hat der Trainer des TV Konzen, Frank Thielen, ein neues Ziel definiert. „Wir wollen die drei letzten Spiele gegen Kornelimünster, Lichtenbusch und in Richterich gewinnen und noch Tabellensechster werden.“

In der Dürener Kreisliga A kassierte der TuS Schmidt am vergangenen Spieltag eine knappe 1:2-Niederlage gegen Birkesdorf und blieb damit im Keller der Liga hängen. „Wir waren zehn Minuten im Tiefschlaf, in denen wir zwei unnötige Gegentore kassiert haben“, gab Trainer Georg Bauer zu, den zukünftig noch mehr personelle Sorgen quälen. Maik Stollenwerk, Mark Stollenwerk und Torwart Luca Stollenwerk verletzten sich am Sonntag und dürften aufgrund der schweren Verletzungen in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen. Georg Bauer muss nun einige routinierte Kräfte bis zum Saisonende reaktivieren.

Am Mittwochabend (Anstoß 20 Uhr) stellt sich an der Eichheckstraße der FC Düren 77 vor. Die 77er verstärkten sich personell noch in der Winterpause und spielen mit neun Siegen, drei Unentschieden und nur zwei Niederlagen eine hervorragende Rückrunde.

„Meine Mannschaft hat in den letzten Spielen zwar bewiesen, dass sie lebt und unbedingt die Klasse halten will, aber gegen Düren 77 wird es sehr schwer, etwas zu holen“, schiebt der TuS-Coach den Gästen die Favoritenrolle zu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert