Kreisliga A: Dem FC Roetgen reicht kein Remis

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Trotz des deutlichen 7:2-Erfolgs gegen DJK Armada Euchen-Würselen war der Trainer des FC Roetgen, Frank Küntzeler, nach dem vergangenen Spieltag nicht ganz zufrieden.

„Wir haben dem Gegner zu viele Torchancen zugestanden, weil wir einige Situationen falsch eingeschätzt haben“, überzeugte die Defensivleistung den Coach nur phasenweise. Allerdings brauchte die FC-Offensive auch eine Halbzeit, um ins Spiel zu finden, und benötigte, wie am vorletzten Spieltag beim SV Kohlscheid, wieder zwei Standards von Tom Moosmayer zur 2:1-Führung.

Wenn es Donnerstagabend an den Würselener Lindenplatz zur Rhenania geht, dann muss der Trainer auf Torwart Mark Hilgers verzichten. Wahrscheinlich muss der Keeper sich einer Knieoperation unterziehen und fällt einige Wochen aus.

Bei den Gastgebern der Schwarz-Roten gab es vor den beiden letzten Spielen der Hinrunde einen Trainerwechsel und direkt zwei Siege. In den drei Spielen nach der Winterpause musste die Rhenania aber drei Niederlagen verkraften.

Frank Küntzeler erwartet einen defensiv eingestellten Gegner, der einen Punkt im Visier hat. Mit einer Punkteteilung könnte der FC Coach sich aber nicht anfreunden. Er fordert den dritten Sieg nach der Winterpause.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert