Kraremanns-Tag: Dauerregen verdirbt die Stimmung

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
9984025.jpg
Die ersten Regenschirme werden schon aufgespannt, und später werden immer mehr: Die jüngste Formation der Tanzwerkstatt Simmerath wirbelte allerdings trockenen Fußes über die Hauptbühne beim Kraremanns-Tag in Simmerath. Foto: P. Stollenwerk
9984069.jpg
Realitätsnah und mit Unterstützung der Besucher zeigte der Malteser-Hilfsdienst seine Vorführung auf dem Rathausplatz. Foto: P. Stollenwerk

Simmerath. Auch der farbenfrohe Umzug der Schützenbruderschaften anlässlich des 38. Gemeindeschützenfestes am Nachmittag konnte die Gesichter der noch verbliebenen tapferen Besucher und Aussteller nicht mehr aufhellen: Viele Gäste hatten wegen des Dauerregens dem Kraremanns-Tag bereits den Rücken gekehrt, der am Sonntag unter keinem guten Stern statt.

Wohl dem, der sich bereits um die Mittagszeit eingefunden hatte: Da konnte man noch trockenen Fußes das vielfältige Aufgebot der rund 50 Gewerbetreibenden im Ortszentrum störungsfrei in Augenschein oder sich der Präsentation von 22 Vereinen und Institutionen auf dem Simmerather Rathausplatz widmen. Danach aber riss der Mairegen große Lücken in die ohnehin schon etwas lückenhaften Besucherscharen, und auch die Teilnehmer des Mailaufes der Hansa Simmerath verabschiedeten sich nach getaner Laufarbeit.

Nicht ganz so hart traf es die Geschäfte, die zum verkaufsoffenen Sonntag einluden, denn beim Shoppen spielt der Regen keine Rolle, und auch in der Monschauer Bimmelbahn, die kostenlos an fünf Haltestellen zwischen Hauptstraße und Gewerbegebiet pendelte, ließ es sich aushalten. Auf der riesengroßen Hüpfburg mit Rutsche aber herrschte dafür bald gähnende Leere.

Für den 10. Kraremanns-Tag, dem 10 Simmerather Straßenfeste als Vorläufer-Veranstaltung vorausgegangen waren, hatte der Gewerbeverein Simmerath wieder ein buntes Allerlei mit Musik, Tag und Aktion zusammengestellt, das auch inzwischen immer mehr auswärtige Gäste anlockt. „Der Kraremanns-Tag hat sich längst etabliert“, weiß Gewerbevereins-Vorsitzender Michael Haas.

Auch das große Engagement der Vereine auf dem Rathausplatz fiel am Ende ins Wasser. Zum Glück hatten die Rettungssanitäter der Malteser ihre Demonstration zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschlossen. Angenommen worden war der Fall, dass eine Frau von einem Balkon mitten auf den Rathausplatz gestürzt und vor Ort notärztlich versorgt worden musste. Beim fachgerechten Anlegen von Infusionen und dem Abtransport wurden die Umstehenden einbezogen und über die einzelnen Schritte ins Szene gesetzt.

Zwischen der Parade der ausgestellten Fahrzeuge auf der Hauptstraße fanden fast alle Besucher den Weg zur diesmal seitlich versetzten Hauptbühne. Die Broom Binder Band und die peppige Blasmusik von „Vennomenal“erklangen, und von anhaltender Begeisterung wurden auch die Auftritte der vielen Formationen der Tanzwerkstatt Simmerath begleitet.

Lautstärke als Gegenentwurf zum trüben Wetter herrschte im Kraremanns-Karree, wo Nachwuchsbands sich beim 3. Simmerather Music-Contest um die Gunst der Jury einen rockigen Wettstreit lieferten, immer wieder optisch unterbrochen durch Auftritte der Tanzformationen der Tanzwerkstatt Simmerath und Dash aus Imgenbroich. Bei einem so unterschiedlichen wie auch reichhaltigen Angebot hätte man das lange Wochenende eigentlich beim Kraremanns-Tag gemütlich ausklingen lassen können, aber es sollte diesmal nicht sein...

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert