Krankenhaus verstärkt Kooperation mit Fachärzten

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. „Die ambulante Versorgung mit Fachärzten in der Fläche wird in den nächsten 20 Jahren zu einem Problem werden”, ist Dr. med. Birgit Leyens überzeugt. Sie ist bei der Malteser St. Elisabeth gGmbH, die auch Träger des St. Brigida-Krankenhaus Simmerath ist, zuständig für „Prozesscontrolling.”

Um dem befürchteten Notstand vorzubeugen, möchte das Krankenhaus frühzeitig neue Strukturen schaffen. Wesentlicher Bestandteil ist dabei die verstärkte Kooperation mit Fachärzten außerhalb des Hauses, wie auch die Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Zentrum in Würselen. Dieses Prinzip soll ein sicheres Standbein für den Fortbestand des Hauses sein, das sein Konzept bis Ende des Monates vorlegen möchte.

Nachdem sich die Fußchirurgie im Simmerather Krankenhaus bereits gut etabliert hat, folgt nun mit der Handchirurgie ein weiteres Angebot der ambulanten medizinischen Versorgung. Seit 1. April 2008 bieten die beiden Fachärzte Dr. Franz Lassner (50) und Dr. Michael Becker (51), die seit fünf Jahren in Aachen eine Praxis für Plastische Chirurgie und Handchirurgie führen, abwechselnd jeden zweiten Freitag Sprechstunden und Operationstermine vor Ort an. Auch die Entfernung kleiner Hauttumore gehört zum Angebot der beiden Fachärzte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert