Konzens Mädels gewinnen das Rotter Turnier

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
11801447.jpg
Mit 5:3-Toren und zehn Punkten setzten sich die D-Juniorinnen des TV Konzen (links) beim Hallenturnier des SV Rott in der Sporthalle des Berufskollegs in Simmerath durch. Den fünften Platz belegte die SG Rott/Venwegen (rechts). Foto: Alfred Mertens

Simmerath. Erfolgreich verlief für den TuRa Monschau die Teilnahme an den Junioren-Hallenturnieren des SV Rott in der Sporthalle des Berufskollegs in Simmerath. Zwei Turniererfolge feierte der TuRa bei den E1- und E2-Junioren.

In den übrigen Altersklassen sicherten sich der VfR Würselen (F1-Junioren), der FC Niederau (F2-Junioren), der SV Breinig und der FC Eupen (beide G-Junioren) sowie der TV Konzen (D-Juniorinnen) die vorderen Plätze.

Der Monschauer TuRa konnte sich bei den E1-Junioren zum Abschluss des Turnieres sogar eine 0:1-Niederlage gegen den SV Breinig leisten, um dennoch den Gesamtsieg unter Dach und Fach zu bringen. Zuvor hatte das Team ausnahmslos Erfolge über den FC Eintracht Kornelimünster und den SV Nordeifel (jeweils 2:1) und gegen die SG Rott/Roetgen (2:0) gefeiert. Hinter dem TuRa belegten der SV Nordeifel (6:3-Tore/7 Punkte), der SV Breinig (4:5-Tore/6 Punkte), die SG Rott/Roetgen (5:7-Tore/6 Punkte) und der FC Eintracht Kornelimünster (1:4-Tore/1 Punkt) die übrigen Plätze.

Erfolge über die SG Rott/Venwegen (4:0), den VfR Würselen (4:1) und die SG Rott/Roetgen (3:1) bescherten dem TuRa Monschau den Turniersieg bei den E2-Junioren. Dahinter platzierten sich die SG Rott/Roetgen (12:3-Tore/6 Punkte), der VfR Würselen (1:9-Tore/1 Punkt) und die SG Rott/Venwegen (0:10-Tore/1 Punkt).

Einen unangefochtenen Turniersieg verbuchte der VfR Würselen beim F1-Junioren-Turnier. Die Partien gegen die SG Rott/Roetgen (6:0), den SV Nierfeld (2:1), den TuRa Monschau (2:0) und den TuS Schmidt (3:0) entschied der VfR zu seinen Gunsten. Mit großem Abstand folgten der TuS Schmidt (6:7-Tore/5 Punkte), der TuRa Monschau (4:5-Tore/5 Punkte), der SV Nierfeld (4:7-Tore/2 Punkte) und die SG Rott/Roetgen (2:9-Tore/2 Punkte) .

F2-Jugend: Rott/Roetgen Zweiter

Der FC Niederau setzte sich bei der F2-Jugend durch. Nach vier Begegnungen wies das Team eine Bilanz von 8:2-Toren und zehn Punkten auf. Mit dem Siegerteam konnte lediglich noch die SG Rott/Roetgen mithalten. Mit 5:3-Toren und neun Punkten belegte die Spielgemeinschaft den zweiten Platz. Der FV Vaalserquartier (6:4-Tore/5 Punkte), die SG Konzen/Lammersdorf/Eicherscheid/Simmerath (3:6-Tore/4 Punkte) und der TuRa Monschau (1:8-Tore/0 Punkte) kamen für die vorderen Plätze nicht infrage.

Fünf G-Junioren-Mannschaften kämpften um den Erich-Krings-Wanderpokal. Siege über die SG Konzen/Lammersdorf/Eicherscheid/Simmerath (3:1), den FC Eupen (1:0), die SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich (3:0) und die SG Rott/Roetgen (4:0) bescherten dem SV Breinig den Turniersieg. Dahinter folgten der FC Eupen (11:2-Tore/9 Punkte), die SG Rott/Roetgen (1:9-Tore/4 Punkte), die SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich (2:7-Tore/3 Punkte) und die SG Konzen/Lammersdorf/Eicherscheid/Simmerath (2:8-Tore/1 Punkt) auf den weiteren Plätzen.

Das G-Junioren-Turnier um den Georg-Krott-Wanderpokal entschied der FC Eupen mit vier Erfolgen zu seinen Gunsten. Die Eupener Mannschaft wies den FC Adler Büsbach (2:1), den SV Nordeifel (2:0), den TuS Schmidt (5:1) und die SG Rott/Roetgen (7:0) in die Schranken. Der FC Adler Büsbach sicherte sich mit 13:2-Toren und neun Punkten in der Abschlusstabelle den zweiten Platz vor dem SV Nordeifel (7:7-Tore/6 Punkte), dem TuS Schmidt (2:13-Tore/1 Punkt) und der SG Rott/Roetgen (0:14-Tore/1 Punkt).

Den Favoriten geschlagen

Mit 5:3-Toren und zehn Punkten sicherte sich der TV Konzen den Turniersieg bei den D-Juniorinnen. Die höher eingeschätzten Sportfreunde aus Hörn mussten sich mit 5:2-Toren und neun Punkten mit dem zweiten Platz begnügen. Der Burtscheider TV Aachen (2:2-Tore/6 Punkte), der SV Falke Bergrath (2:4-Tore/6 Punkte), die SG Rott/Venwegen (2:2-Tore/5 Punkte) und die SG Oleftal (3:6-Tore/4 Punkte) landeten auf den Plätzen drei bis sechs.

Die technische Leitung der Turniere lag in den Händen von Tom Adam und Bernd Keischgens. Als Unparteiische fungierten Fabian Carl, Karim Kebailie, Timo Keischgens, Alina Krings, Maurice Meder, Daniel Ott und Mitglieder des Rotter Jugendvorstand. Eltern der Kicker aus Rott, Roetgen und Venwegen leiteten die Cafeteria. Bälle und Urkunden für die Gewinner und Medaillen hielt der ausrichtende SV Rott bei den Siegerehrungen bereit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert