Konzen - Konzener CDU: Tourismus, Verkehr und Familienpolitik

Konzener CDU: Tourismus, Verkehr und Familienpolitik

Von: aj
Letzte Aktualisierung:
9767388.jpg
Mit den bewährten Vorstandskräften möchte der CDU-Ortsverband Konzen seine Wahlversprechen umsetzen und die Themen der aktuellen Ortspolitik angehen. Foto: Aline Jansen

Konzen. „Gemeinsam unterwegs für Konzen“ lautete der Titel eines Informationsschreibens des Konzener CDU-Ortsverbands, das im Mai letzten Jahres an die Bürger verteilt wurde. Darin berichteten Ortsvorsteher Matthias Steffens, Micha Kreitz als Vorsitzender des Ortsverbands Konzen und seine Vorstandskollegen über ihre Zukunftspläne für das Dorf.

Jetzt blickten sie mit ihren Parteifreunden bei der Mitgliederversammlung auf einige dieser Punkte zurück und erklärten, wie sie momentan an der Umsetzung der Wahlversprechen arbeiten. So fördere man beispielsweise den Tourismus, indem der „Kaiser-Karl-Weg“ mit Hilfe der Eifelvereinsortsgruppe unterhalten wird, berichtete Micha Kreitz.

Ortsdurchfahrt wird saniert

Ein Anziehungspunkt für Radfahrer ist die Vennbahnroute, die vom „Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club“ (ADFC) jetzt mit vier von fünf Sternen zertifiziert wurde. Bald wolle man sich anschauen, was man tun müsse, um auch den letzten Stern zu erhalten, für Kreitz steht aber fest: „Lieber vier ehrliche Sterne als fünf Sterne um jeden Preis“. In Kürze wird eine weitere Beschilderung der Strecke erfolgen, durch die die Fahrradfahrer einen Überblick über die Angebote und Geschäfte des Dorfes bekommen. Auf diese Weise werde durch den Tourismus Wirtschaftsförderung betrieben, die auch die Lebensqualität der Bevölkerung erhöhe, so Kreitz.

Ein weiteres Thema der Konzener CDU ist die Sanierung der Ortsdurchfahrt. Ortsvorsteher Matthias Steffens gab genauere Informationen zu den Plänen: Bei der Sanierung, die noch in dieser Legislaturperiode angegangen werden soll, werde nicht nur die Straße, sondern auch der Rad- und Gehweg erneuert, so der Ortsvorsteher. Dabei erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Wasserwerk Perlenbach gleichzeitig eine Erneuerung der maroden Wasserleitungen, die unter den Gehweg gelegt werden. Froh zeigte sich der CDU-Ortsverband über die große Unterstützung, die sie bei dem Projekt durch die Landtagsabgeordneten Axel Wirtz (CDU) und Stefan Kämmerling (SPD) erhalte.

Beim politischen Dauerbrenner „Ausbau der B258 Richtung Aachen“ ist Kreitz „die regionale Einigkeit vor Ort sehr wichtig“. Das Projekt bringe für alle Beteiligten einen Vorteil und Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp sowie Fraktionsvorsitzender Harald Baal seien mit dem Thema vertraut und sähen es sachlich, sodass er eine Veränderung, zumindest in reduzierter Form als Kompromiss, für möglich halte. Obwohl noch mit Gegenwind zu rechnen wäre, sei jetzt der richtige Zeitpunkt, um das Thema anzugehen, merkte der Vorsitzende an.

Der dritte Punkt auf der Agenda der Konzener Orts-CDU ist die Familienfreundlichkeit Konzens mit den Bausteinen Grundschule, Kindergarten und Familienzentrum, Bücherei „Eulennest“ und Zeltplatz.

Dass aufgrund der sinkenden Schülerzahl eine Veränderung her müsse, sei klar, sagte Matthias Steffens.

Ein erster Schritt dazu sei schon eingeleitet, indem bis 2017 fünf Grundschulen an zwei Standorten und einem Nebenstandort zusammengelegt werden. Die Grundschule Imgenbroich wird dann komplett nach Konzen ziehen, denn „die Kooperation klappt hervorragend“, lobte Steffens.

Große Umbaumaßnahmen sind dann nicht nötig, da die Kellerräume der Grundschule schon umgebaut sind und vom Kindergarten mit genutzt werden. Außerdem überlege man, wie der Zeltplatz, der Raum über der Turnhalle und das musisch-kulturelle Zentrum (MuK) eingebunden werden können. Ziel ist es, die Grundschule, als zertifizierte „Schule der Zukunft“, und den Kindergarten im Familienzentrum in der Dorfmitte zu erhalten.

Vorstandswahlen

Im Anschluss an diese Erklärungen folgte die Vorstandsneuwahl, bei der es keine großen Überraschen gab. Micha Kreitz, 1. Vorsitzender, sein Stellvertreter Matthias Steffens und Geschäftsführer Heinz-Hermann Palm wurden in ihren Ämtern bestätigt. Mit Christiane Brandenburg, Dietmar Call, Linda Huppertz und Monika Kastenholz wurden auch die von Kreitz vorgeschlagenen Beisitzer einstimmig gewählt. Linda Huppertz erhielt zudem ihre CDU-Mitgliedskarte, ist nun offizielles Mitglied und das zweitjüngste noch dazu.

Heinz-Hermann Palm erhielt seinen Mitgliedsausweis schon 1975 und wurde von Kreitz für seine 40-jährige Parteiarbeit geehrt: „CDU in Konzen ist ohne ihn nicht vorstellbar.“

Nach der Versammlung informierte Georg Ungermann, Mitarbeiter der Telekom im Bereich Montage und Betrieb, zum Thema „Schnelles Internet – Breitbandversorgung in Konzen“ und kündigte an, dass bei planmäßigem Verlauf der Arbeiten ein Großteil der Konzener Haushalte pünktlich zu Weihnachten an schnelles Internet (50 M/bit) angeschlossen werden könne.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert