Konzen leistet Schützenhilfe: SVK holt nur einen Punkt

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Nach dem erneuten Wintereinbruch hatten die Wenigsten damit gerechnet, dass die Nachholbegegnung des SV Kalterherberg gegen VfL 05 Aachen am Donnerstagabend durchgeführt werden könnte. Auf schwer bespielbarem Boden konnte das Kellerduell aber angepfiffen werden, und zur Überraschung der Gastgeber präsentierten die Aachener sich als starkes Team.

In der 54. Minute gingen die Hausherren verdient in Führung ging. Erst in der Nachspielzeit kamen die Kalterherberger durch Tobias Jakobs zum Ausgleich. „Wir haben etwas glücklich einen Punkt gegen einen starken Gegner geholt“, gab SVK-Trainer Achim Sarlette zu.

Allzu traurig über zwei verlorene Punkte mussten die Kalterherberger aber nicht sein, denn die Zweite des TV Konzen leistete zur gleichen Zeit beim 5:1-Sieg gegen Arminia Eilendorf II gute Nachbarschaftshilfe. Sollten drei Mannschaften in die C-Liga müssen, dann dürfte die Zweite des Bezirksligisten als dritter Absteiger kaum noch zu retten sein. Gegen die Eilendorfer übernahmen die Konzener Reservisten sofort das Geschehen und gingen durch einen Doppelpack von Peter Petzold 2:0 in Führung. Christian Stollenwerk erhöhte noch vor dem Seitenwechsel auf 3:0. Direkt nach Wiederbeginn besorgte Matthias Kaulartz das 4:0. Die Gäste erzielten zwar den Anschlusstreffer, mussten aber wenig später nach einer Matchstrafe in Unterzahl spielen. Christian Stollenwerk setzte in der 75. Minute mit dem 5:1 den Schlusspunkt. „Wir haben zwar etwas holprig begonnen, sind aber nach der Führung besser ins Spiel gekommen und haben hochverdient gewonnen“, erlebte Konzens Trainer Raimund Scheffen eine einseitige Angelegenheit mit deutlichen Vorteilen für sein Team.

Am Maifeiertag steht in der B2 nur noch ein Miniprogramm auf dem Spielplan, aber aus Sicht der Nordeifelteams aus Lammersdorf, Kalterherberg und Mützenich warten spannende Aufgaben. Die interessanteste Auseinandersetzung geht in Kalterherberg über die Bühne. Auf dem Sportplatz „Auf der Höhe“ erwartet man den TuS Lammersdorf zum Derby. Ein Unentschieden erscheint im Derby ein guter Tipp. Beim TuS Mützenich hofft Trainer Stefan Carl, dass sein Team an die gute Leistung des vergangenen Spieltages anknüpfen kann und man auch beim VfL 05 Aachen die volle Beute einsacken wird. Die Zweite des FC Roetgen wird ihr obligatorisch spielfreies Wochenende nutzen, um in den Mai zu feiern.

In der Dürener Kreisliga B fielen die Spiele mit Beteiligung der beiden Nordeifelteams aus. Am Donnerstag, 26. Mai startet man einen neuen Versuch, die Spiele SG Vossenack – SG Nörvenich/Hochkirchen und SG Neffeltal – TuS Schmidt II nachzuholen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert