Nordeifel - Konzen gewinnt Derby und baut Tabellenführung aus

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Konzen gewinnt Derby und baut Tabellenführung aus

Letzte Aktualisierung:
6627977.jpg
Konzens Torhüterin Stephie Palm wurde einen Tag nach ihrem 17. Geburtstag zur Matchwinnerin, als sie einen Strafstoß von Kesternichs Annika Palm glänzend parierte.

Nordeifel. Die Fußballfrauen des TV Konzen haben das mit Spannung erwartete Lokalderby und Spitzenspiel der Frauen-Kreisliga Aachen gegen den TSV Kesternich 2 mit 3:0 gewonnen und damit ihre Tabellenführung ausgebaut.

Beide Mannschaften gingen hochmotiviert in das Lokalduell und agierten von der 1. Minute an mit vollem Einsatz. Man zeigte vor einer für den Frauenfußball beachtlichen Zuschauerkulisse ein engagiertes und qualitativ gutklassiges Spiel, in dem der 16-jährigen Nachwuchsspielerin Celina Schal- loer bereits nach zwei Minuten der Führungstreffer für den TV Konzen gelang. Ein Einstieg nach Maß für die Gastgeber, die kurzfristig die verletzte Spielmacherin Meike Greuel ersetzen mussten. Nach der anfänglichen Überlegenheit der Schwarz-Gelben gelang es den Kesternicher Damen dann zunehmend, Zugriff auf das Spielgeschehen zu bekommen. Die Gäste konnten sich von Minute zu Minute besser ins Spielgeschehen einbringen und eigene erfolgreiche Akzente setzen. Es kam zu einem sehr ausgeglichenen Spielverlauf.

Schlüsselszene des Spiels war dann zumindest für Konzens Trainer Herbert Huppertz ein Elfmeter für Kesternich kurz vor der Pause, bei dem Gästespielerin Annika Palm an der jungen Torfrau des TV Konzen, Stephie Palm scheiterte, die glänzend hielt.

Nach der Pause konnten die Damen des TV Konzen weitgehend den Gegner vom eigenen Tor fernhalten. Der TV erspielte sich wieder mehr Spielanteile, was auch dem verletzungsbedingten Ausfall von Caro Hermanns, der in der ersten Halbzeit sehr starken Spielmacherin der Kesternicher Zweiten geschuldet war. Konzen diktierte in der zweiten Halbzeit gegen engagiert kämpfende TSV-Damen das Geschehen und setzte dies durch Tore von Anja Schmidt und Julia Hermanns zum 3:0 auch ergebnismäßig um.

„Dieses Spiel hat eindrucksvoll gezeigt, dass der Damenfußball in der Region eine hohe Qualität hat und auch für die Zuschauer eine spannende Alternative ist. Das Derby hat gehalten, was die Tabelle versprochen hat – und dies gilt für beide Mannschaften“, lobte TV-Coach Herbert Huppertz nach der Partie.

Seine Damen können am Samstag (Anstoß 17 Uhr, Sportpark Konzen) im Nachholspiel gegen den VfR Würselen die Tabellenführung auf fünf Punkte ausbauen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert