Steckenborn - Komet-Damen machen den ersten Schritt in Richtung Landesliga

Komet-Damen machen den ersten Schritt in Richtung Landesliga

Letzte Aktualisierung:

Steckenborn. Die Komet-Damen haben das erste Relegationsspiel um den Aufstieg zur Volleyball-Landesliga mit 3:2 gewonnen, machten sich (und ihrem Trainer) das Leben aber unnötig schwer.

SC Komet Steckenborn - AVC Köln 3:2 (25:15, 18:25, 14:25, 25:18, 15:5):

Im ersten Satz begannen die Eifelerinnen wie die Feuerwehr. Schnell ging man mit 6:1 und 9:2 in Führung. Die Kölnerinnen schienen beeindruckt von den vielen Zuschauern und fanden nicht ins Spiel. Ein ums andere Mal griff der sehr gut postierte Block der Kometinnen. Die Kölnerinnen konnten dem nichts entgegen setzen und mussten den Damen des SC Komet den Satz deutlich mit 25:15 überlassen.

Vielleicht wähnte man sich auf Steckenborner Seite nach diesem ersten Satz zu sicher. Auf jeden Fall verloren die Gastgeberinnen in den folgenden zwei Sätzen den roten Faden.

Schnell gingen die Kölnerinnen im zweiten Satz mit 12:3 in Führung, bevor die Damen des SC Komet wieder zu ihrem Spiel fanden. Den großen Rückstand konnte man jedoch nicht aufholen und verlor den Satz mit 18:25. Noch deutlicher ging der dritte Satz verloren. 14:25 lautete es am Ende des dritten Satzes. Man musste den Kölnerinnen bescheinigen, dass sie sich deutlich gegenüber dem ersten Satz gesteigert hatten und ihr hohes Risiko belohnt wurde.

Im vierten Satz setzte sich endlich wieder die große Erfahrung der Kometinnen durch. Von Anfang an dominierte man den Satz und konnte eine deutlich bessere Leistung in Annahme und Angriff zeigen. Dies schlug sich in deutlichen Führungen zum 12:5 und 19:11 nieder. Endlich griffen die Spielelemente wieder ineinander und man konnte den Satz mit 25:18 für sich entscheiden. Also musste der Tiebreak wieder mal die Entscheidung bringen.

Im fünften Satz ließen die Kometinnen keinen Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger das Feld verlassen würde. Konsequent wurden die Angriffe der Kölnerinnen im Block abgewehrt und auch die eigene Angriffsleistung deutlich gesteigert. Beim Stand von 8:2 für die Kometinnen wurden die Seiten gewechselt, und der Satz ging sehr deutlich mit 15:5 an Steckenborn.

Abschließend muss man festhalten, dass man sich das Leben unnötig schwer machte, aber nach einem 1:2-Rückstand große Moral bewies und das Spiel noch zu einem 3:2-Sieg drehte.

Jetzt kommt Fischenich

Jetzt freut man sich im Steckenborner Lager, dass man am folgenden Samstag um 17 Uhr das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Landesliga bestreiten darf. Gegner wird hier der TVA Fischenich sein. Fischenich belegte in der abgelaufenen Saison den achten Platz in der Landesliga. Gespielt wird am Samstag, 2. Mai in Steckenborn in der Halle Felderstraße um 17 Uhr.

Die Mannschaft würde sich freuen, wenn wieder zahlreiche Zuschauer auch am 2. Mai wieder den Weg in die Felderstraße finden würden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert