Lammersdorf - Kombinierte Wanderungen bewähren sich

Kombinierte Wanderungen bewähren sich

Von: bl
Letzte Aktualisierung:
11416560.jpg
Neben dem Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres stand die Ehrung langjähriger Weggefährten im Vordergrund der Mitgliederversammlung des Lammersdorfer Eifelvereins. Foto: Bernd Läufer

Lammersdorf. Der Lammersdorfer Eifelverein blickt zufrieden auf ein gelungenes Jahr zurück. So lautet das Fazit des Berichts des Vorsitzenden Elmar Babst während der Mitgliederversammlung 2015. Derzeit gehören der Ortsgruppe 150 Mitglieder an. Besonders das vielfältige Wanderangebot beschert dem Verein weiterhin einen kontinuierlichen Zulauf.

Zunächst gedachten die Anwesenden der Verstorbenen Friederike Cremer und Erich Genter. Besonders der Tod von Dr. Peter Engels, dessen Vennwanderungen unvergessen bleiben werden und von Ingbert Babst, langjähriges Mitglied im Vorstand, Wanderführer sowie Organisator der Lichtbildervorträge und der jährlichen Städtetour schlägt schmerzliche Lücken.

Dass die Veranstaltungen der Ortsgruppe so große Resonanz finden, hat seinen Grund in der Ausgewogenheit des Programms. Auf der einen Seite stehen anspruchsvollere Wander- und Fahrradtouren, ohne dabei ins „Sportliche“ zu verfallen. Andererseits ist in den zurückliegenden Jahren das Angebot für diejenigen kontinuierlich ausgebaut worden, die eher gemütliche Strecken bevorzugen. Die kurzen Donnerstagnachmittags-Wanderungen mit Einkehr sind bereits zu einer festen Einrichtung geworden.

Bewährt haben sich darüber hinaus kombinierte Wanderungen mit einer kürzeren und einer längeren Variante. Besonderen Zuspruch fand dieses Vorgehen beim Wanderwochenende in Mayen. Während die „Langstreckler“ auf den Traumpfaden wandelten, bot ein Alternativprogramm kurze Wanderungen samt Besichtigungen und Einkehr.

Besonders beliebt waren erneut die mehrtägigen Unternehmungen. Hierzu zählten eine viertägige Radtour zwischen Ems und Teutoburger Wald, eine einwöchige Streckenwanderung auf dem Kammweg im Erzgebirge, eine Wochenend-Radtour von Lammersdorf nach Kronenburg sowie das bereits erwähnte Wanderwochenende. Bei den 32. Winterwandertagen konnten die meisten Touren endlich wieder im Schnee gegangen werden. Gut angenommen wurden im vergangenen Jahr auch die Gemeinschaftswanderung mit der Ortsgruppe Simmerath, das jährliche Hüttenfest sowie die Bahnfahrt nach Brügge.

Einen besonderen Dank richtete Elmar Babst an die Wanderwartin Elisabeth Läufer, die mit hohem Zeitaufwand und Akribie den Veranstaltungsplan koordiniert und zusammenstellt sowie an den Kassenwart Robert Johnen, dem die Mitgliederversammlung nach der Buchprüfung durch Elfriede Förster und Bianca Babst einstimmig Entlastung erteilte. Besonders erfreulich sei es, so Babst, dass das ganze Jahr über fleißige Helfer den Eifelvereinsplatz und die Grillhütte in Schuss halten.

Einen sehr angenehmen Tagesordnungspunkt bildete der Besuch von Andreas Jansen, Leiter der Geschäftsstelle Lammersdorf der Sparkasse Aachen. Denn er kam nicht mit leeren Händen. Den von ihm überreichten Scheck werden die Lammersdorfer gut einsetzen. „Mit dieser Spende werden wir die Infrastruktur auf unserem Grillplatz verbessern“, erläuterte Elmar Babst. „Viele Schulklassen und Kindergartengruppen kommen hierher. Somit werden unter anderem Kinder und Jugendliche Nutznießer dieser Zuwendung sein.“

Viel Beifall und eine Urkunde erhielten die diesjährigen Jubilare. Waltraud und Robert Johnen gehören der Ortsgruppe Lammersdorf seit 40 Jahre an, Irene und Werner Schulz seit 25 Jahren.

Nach der Auszeichnung der eifrigsten Wanderer und Fahrradfahrer sowie der Ausgabe der Wanderabzeichen des Deutschen Wanderverbandes stand noch eine ganz besondere Ehrung auf dem Programm. Für seine großen Verdienste um den Eifelverein zeichnete der Vorsitzende der Bezirksgruppe Monschauer Land, Dr. Bernd Läufer, Michael Trapp mit der grünen Verdienstnadel aus.

Er war mehrere Jahre als Geschäftsführer im Vorstand tätig, ist ein engagierter Wanderführer und Initiator der Nachmittagswanderungen. Als Wegewart hat er im vergangenen Jahr mit der Neumarkierung gleich mehrerer Orts- und überregionaler Wanderwege seine vorbildliche Einsatzbereitschaft unter Beweis gestellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert