Kleinkind vom Dach gerettet

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:
Die Rettungsmedaille des Lande
Die Rettungsmedaille des Landes wird seit 1951 verliehen. Retter erhalten sie für Taten, bei denen sie die Gefahr für das eigene Leben nicht scheuten, um einen anderen Menschen aus einer lebensbedrohlichen Notlage zu befreien. Daniel Ramers (re.) rettete ein dreijähriges Kind in Eschweiler, Natalia Haas aus Stolberg zeigte ebenfalls lobenswerten Einsatz. Beide wurde dafür jetzt von Städteregionsrat Etschenberg geehrt. Foto: Gerhards

Aachen/Simmerath. Das muss ein schockierender Anblick gewesen sein. Ein Frau liegt blutüberströmt auf dem Boden und einige Meter weiter oben steht ein dreijähriges Kind auf einem Dach. In einer solchen Situation könnte man in Schockstarre verfallen. Doch Daniel Ramers und sein Begleiter, der nicht namentlich genannt werden will, handelten schnell.

Sie retteten das Kind. Für seinen großen Einsatz wurde Ramers mit der Rettungsmedaille des Landes NRW ausgezeichnet. Städteregionsrat Helmut Etschenberg ehrte den jungen Mann am Freitag im Städteregionshaus stellvertretend für Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Seinen Einsatz bei der Rettungsaktion beschreibt Daniel Ramers, als wäre es völlig selbstverständlich gewesen, so zu couragiert zu handeln.

Der Simmerather kommt am 8. Oktober 2010 auf eine Baustelle, er ist auf Montage in Eschweiler. „Wir haben gerade unser Auto ausgeladen, da haben wir das Kind schreien gehört. Das wollte gar nicht mehr aufhören”, sagt der 37-Jährige. Dann schauen Ramers und sein Kollege nach, was denn los ist.

Um zum Kind zu gelangen, müssen sie durch eine Kinderarztpraxis. Dann sehen sie die Frau, offensichtlich die Mutter des schreienden Kindes, auf dem Boden liegen - bedeckt von Doppelstegplatten und blutüberströmt.

Natalia Haas arbeitete zu diesem Zeitpunkt in der Kinderarztpraxis. „Ich bin mit Herrn Ramers zusammen rausgegangen”, erzählt sie. Als sie die verletzte Frau sieht, ruft die 27-Jährige die Kinderärztin, holt den Notfallkoffer aus der Praxis und leistet erste Hilfe.

„Nur zwei kleine Füße gesehen”

Daniel Ramers blickt gleich nach oben. „Ich habe da nur zwei kleine Füße gesehen”, erinnert er sich Das Kind war durch ein Fenster auf das Dach geklettert, und seine Mutter kletterte hinterher. Doch das Dach trug nur das kleine Kind. Unter dem Gewicht der erwachsenen Mutter brach gleich die erste Doppelstegplatte durch, und die Frau fiel etwa sechs Meter in die Tiefe.

Nun heißt es für Ramers und seinen Kollegen nichts wie rauf zu dem Kind. Um auf das Dach zu gelangen, muss er durch eine Wohnung. „Wir haben die Türe eingetreten”, sagt er. Dann klettert Ramers über einen Mauervorsprung zu dem Kind und bringt es in Sicherheit. „Ich hab nur reagiert. Die Höhe hat mir als gelerntem Zimmermann nichts ausgemacht. Aber ich war voll mit Adrenalin.”

Städteregionsrat Helmut Etschenberg lobte am Freitag, dass es wichtig sei, „dass wir in unserer Gesellschaft aufeinander Acht geben und uns kümmern”. Man benötige eine solche Kultur des Hinsehens. Schließlich brachte Ramers sich selber in Gefahr, um das Kind zu retten. Daher erhielten beide Retter eine Auszeichnung: Natalia Haas aus Stolberg wurde mit der Öffentlichen Belobigung des Landes NRW ausgezeichnet, Daniel Ramers mit der Rettungsmedaille.

„Wir ehren heute zwei junge Menschen, die durch ihr direktes Engagement und Einbringen ein Menschenleben gerettet haben”, sagte Etschenberg. Für Daniel Ramers war an besagtem Tag nicht mehr an Arbeiten zu denken, erst abends hatte er die Situation verarbeitet. Und da gab es dann gleich eine Feier. Denn der 8. Oktober ist auch Daniel Ramers Geburtstag.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert