Kleiner Blick in die Kunst der indischen Küche

Letzte Aktualisierung:
11737047.jpg
Kulinarisches aus Indien: Die Rezeptsammlung mit exotischen Gerichten ist im Monschauer Maria Hilf-Stift erhältlich.

Monschau. Mit 12 Rezepten und einer kleinen Gewürzkunde, gespickt mit ein paar netten Lebensweisheiten, veröffentlicht das Maria-Hilf-Stift in diesen Tagen ein kleines, indisches Kochbuch.

„Wir möchten einen kleinen Einblick geben, wie im südindischen Kerala und in Nordindien gekocht wird. Die Schwestern der Holy Family sind sehr gastfreundlich und luden uns schon oft zum Essen ein. Den Genuss der indischen Küche möchten wir gerne mit Ihnen teilen,“ berichtet Geschäftsführer Frank Schade.

Seit mehr als drei Jahrzehnten betreuen die Schwestern der katholischen Ordensgemeinschaft „Holy Family“ aus Kerala in Südindien die Bewohnerinnen und Bewohner im Maria-Hilf-Stift. Gegründet wurde die Kongregation 1914 durch die Selige Mariam Thresia. Der Orden legt seit seinem Bestehen Wert auf das Familienapostolat.

Nun haben die Schwerstern ein paar Rezepte aus der indischen Küche verraten, die in den ansprechengd gestalteten Büchlein nun zusammengefasst werden und zum Ausprobieren Anreiz geben sollen.

Wer denkt bei Indien nicht an Curry? Doch indische Rezepte haben noch weitaus mehr zu bieten. Die indische Küche ist ein Fest für die Sinne und kommt allen recht, die es scharf mögen. Indische Rezepte haben gemeinsam den Einsatz einer Vielzahl an gesunden Gewürzen, wie Kurkuma, Kardamom und Chili.

Die südindische Küche ist charakteristisch scharf durch einen hohen Einsatz an grünen und roten Chilis, aber auch an dem aus dem südwestindischen Kerala stammenden Pfeffer sowie Knoblauch und Ingwer. Daneben werden viele Speisen auch mit Curryblättern gewürzt. Reis gehört in Südindien zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln. Er wird nicht nur als ganzes Korn, sondern auch in Form von Mehl verwendet. Ebenfalls charakteristisch ist die Verwendung von Kokosnuss in Form von Milch oder Flocken.

Interessierte Menschen können sich dieses Büchlein von Montag-Freitag am Empfang des Maria-Hilf-Stiftes kostenlos abholen. Am Wochenende ist dies im Café des Maria-Hilf-Stiftes in der Zeit von 14-17 Uhr möglich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert