Klein und gemütlich: Tulpensonntagszug in Imgenbroich

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
14092009.jpg
Freigiebig und vielfach vertreten: Die Jugend der Tanzschule Dash mischte sich in Imgenbroich unter die Zuschauerreihen. Foto: P. Stollenwerk
14092026.jpg
Wer es gemütlich zu Karneval mag, der ist beim Imgenbroicher Tulpensonntagszug richtig. Foto: P. Stollenwerk

Imgenbroich. Wer es gemütlich und überschaubar zu Karneval mag, der ist beim Imgenbroicher Tulpensonntagszug der Ömscher Jonge un Mädcher genau richtig. Wenn der vielleicht 30 Meter lange Mini-Zug vom Erlenweg kommend die Trierer Straße erreicht hat, dann ist vor dem Kaisersaal zunächst einmal eine ausgiebige Pause angesagt.

Hier haben sich bereits einige Zeit zuvor die Ömscher Jecken zur großen Freiluft-Stehparty eingefunden. Schon bald vermischen sich Zugteilnehmer und Gäste, und mindestens 90 Prozent des Wurfmaterials wechseln hier den Besitzer, denn auf dem kurzen Reststück des Zuges bis zum Zelt am Bürger-Casino stehen nur noch verstreut die Besucher. Mit viel Qualm führte die Feuerwehr den Zug an. Sie hatte sich Imgenbroich als Ort mit einem inzwischen inflationären Aufkommen an Bäckereien und Backautomaten zum Thema gemacht.

Die „Eifel-Bitches“ als Männerballett mit Sex-Appeal hatten kein Problem damit, leicht bekleidet übers Straßenpflaster zu tänzeln und die Blicke auf sich zu ziehen. Die Masse der Zugteilnehmer aber bildete die Jugend, die, wie es scheint, komplett in die örtliche Tanzschule Dash eingebunden ist und mit großem Aufgebot unterwegs war.

Während des ausgiebigen Aufenthaltes konnten sich Zugteilnehmer und Zuschauer gut kennenlernen, und auch so mancher flüssige Gruß durfte dabei nicht fehlen. Nachdem alle diese Form des Straßenkarnevals im besten Sinne ausgekostet hatten, ging es weiter in Richtung Zelt, aber bloß nicht zu schnell.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert