Nordeifel - Klarer 5:0-Sieg: Germania überzeugt in Kellersberg

Klarer 5:0-Sieg: Germania überzeugt in Kellersberg

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der Nachholbegegnung in der Bezirksliga Staffel 4 landete Germania Eicherscheid am Donnerstag beim SC Kellersberg einen überzeugenden 5:0-Erfolg.

Auch am aktuellen Spieltag sollten bei den Eicherscheidern die Zeichen auf Sieg stehen, denn an der Bachstraße ist der Tabellenvorletzte FC Inden/Altdorf zu Gast.

Reicht es am 24. Spieltag in der Bezirksliga, Staffel 3, endlich zum ersten Sieg für den TuS Schmidt? Unwahrscheinlich ist das nicht, denn an der Eichheckstraße stellt sich mit Rheinsüd Köln ein Gegner vor, der als Mitfavorit gestartet, aber in der Rückrunde die Erfolgsspur nicht mehr gefunden hat.

Nach der 1:2-Niederlage am vergangenen Spieltag beim VfR Bachem wusste man beim TuS Schmidt, dass man aufgrund der Spielanteile mindestens einen Zähler im Frechener Stadtteil liegengelassen hatte. „Wir haben uns gute Torchancen herausgespielt, die aber wieder mal nicht genutzt und bei den beiden Gegentoren haben wir kräftig geholfen“, ärgerte sich Trainer Andreas Lennartz über die unnötige Niederlage.

Nach einer guter Anfangsviertelstunde, danach aber einer durchwachsenen ersten Halbzeit, hatte er in der Pause einige Umstellungen vorgenommen. Die zeigten umgehend Wirkung und nach einer stark verbesserten zweiten Hälfte verpassten die Schwarz-Gelben im Endspurt den möglichen Ausgleich. „Wir haben die letzten zehn Minuten gedrängt, aber leider das Tor nicht gemacht“, sagte der Trainer.

Mit Rheinsüd Köln stellt sich am Sonntag an der Eichheckstraße eine Mannschaft vor, die vom vierten bis zum 15. Spieltag ungeschlagen blieb, in der Zeit 29 Punkte einsackte und Weihnachten als Tabellenführer feierte.

Die Winterpause scheint den Domstädtern aber nicht bekommen zu sein. Zwei Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen stehen in der Zwischenbilanz, mit der sie auf Tabellenplatz fünf abrutschten und nicht mehr für die Meisterschaft infrage kommen. Beim TuS hofft man, dass die Kölner auch an der Eichheckstraße nicht in die Erfolgspur finden. „Wir werden wieder alles geben, das Beste versuchen und dann müssen wir abwarten, was rauskommt“, hielt Trainer Andreas Lennartz sich mit einer Prognose zurück.

Einen so deutlichen 5:0-Erfolg hatte auch der Eicherscheider Trainer, Bernhard Schmitz, nicht auf der Rechnung, aber sein Team präsentierte sich in der Nachholpartie beim SC Kellersberg als die spielbestimmende und dominierende Mannschaft. Jan Breuer besorgte schon frühzeitig die Führung. Diese baute Kevin Jansen auf 2:0 aus. Freddy Jansen erhöhte in Halbzeit zwei auf 3:0. Daniel Krott zeichnete sich für die Treffer Nummer vier und fünf verantwortlich. „Wir hätten noch fünf, sechs Tore mehr machen müssen“, sagte der Trainer.

Durch diesen grandiosen Sieg haben die Eicherscheider sich drei Bonuspunkte auf dem Weg in die Landesliga gesichert. Vor Wochen sah es noch so aus, als ob der erste Platz an den BC Kohlscheid vergeben sei, jetzt sieht das Tabellenbild schon etwas anders aus, denn die Germania ist nur noch einen Punkt vom Platz an der Sonne entfernt.

Mit Blick auf dem aktuellen Spieltag, an dem es gegen den abstiegsbedrohten FC Inden/Altdorf geht, weiß Bernhard Schmitz, dass er mit der Favoritenrolle leben muss, aber er warnt seine Jungs. „Das ist eine undankbare Aufgabe, in die wir sehr konzentriert gehen müssen, um keine böse Überraschung zu erleben.“ Der aktuelle Gegner der Germania läuft in der Rückrunde neben der Spur. Nach acht Niederlagen und nur zwei Punkteteilungen ist der FC Inden/Altdorf auf einem Abstiegsplatz angekommen und mittlerweile schon sechs Punkte vom rettenden Ufer entfernt. Aus personeller Sicht muss der Coach auf Kevin Jansen verzichten, der sich in Kellersberg eine Knieverletzung zuzog.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert