Kesternich - Kirchenchor ehrt verdiente Mitglieder

WirHier Freisteller

Kirchenchor ehrt verdiente Mitglieder

Von: breu
Letzte Aktualisierung:
11780820.jpg
Der Vorstand des Kirchenchores St. Peter und Paul Kesternich ehrte auf der Jahreshauptversammlung verdiente Mitglieder. Foto: Kornelia Breuer

Kesternich. Der Kirchenchor St. Peter und Paul Kesternich blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Zur Jahreshauptversammlung im Pfarrheim begrüßte die Vorsitzende Marlene Strauch die zahlreich erschienenen Mitglieder.

Sie freute sich über die Kameradschaft und Harmonie des Vereins und dankte allen aktiven Sängern und Sängerinnen, den Vorstandsmitgliedern und ganz besonders der Dirigentin Eva Honecker. Zurzeit zählt der Chor 28 aktive und 58 inaktive Mitglieder. Im vergangenen Jahr fanden 40 Proben statt. Insgesamt wurden fünf Gottesdienste zu hohen Festtagen gestaltet.

Der Chor veranstaltete ein Adventssingen in der Seniorenresidenz in Simmerath. Der Höhepunkt des Jahres war die kirchenmusikalische Feierstunde im Advent. Der Chor wurde dabei von der gesamten Familie der Dirigentin unterstützt. Das „Offene Singen“ im Sommer hat mittlerweile schon Traditionswert und wird gut und gerne besucht.

Nachdem die üblichen Berichte verlesen worden waren, wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Der Vorstand sah es als besondere Ehre an, verdiente Mitglieder auszeichnen zu dürfen. Wilma Niehsen ist seit 20 Jahren aktive Sängerin und seit 2001 im Vorstand tätig. Sie erhielt eine Vereinsurkunde. Wilma Dartenne ist seit 60 Jahren Mitglied und wurde mit einer Urkunde und der Nadel des Cäcilienbundes geehrt.

Michael Frings nahm eine ganz besondere Ehrung vor. Marlene Strauch ist seit 25 Jahren aktiv, seit 1992 im Vorstand und seit 2003 Vorsitzende des Chors. Sie hat alles im Blick und teilt Freud und Leid mit den Sängern. „Sie ist die gute Seele des Chors und trägt ganz besonders zur guten Stimmung bei“, so Frings. Auch sie erhielt eine Urkunde und die Nadel des Cäcilienbund.

Nach einem Ausblick auf die nächsten Termine verblieben die Anwesenden noch gerne in geselliger Runde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert