Monschau - „Kirche des Monats”: Evangelische in Monschau

„Kirche des Monats”: Evangelische in Monschau

Letzte Aktualisierung:
Die evangelische Kirche in Mo
Die evangelische Kirche in Monschau ist von der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) zur „Kirche des Monats August” gekürt worden. Foto: Archiv/Stollenwerk

Monschau. Die Evangelische Kirche in Monschau ist von der Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) zur „Kirche des Monats August” gekürt worden.

Ein goldener „Wetterschwan” auf dem Dach sowie eine vollständig im Louis-seize-Stil gehaltene Inneneinrichtung machten die Stadtkirche in Monschau zu einem besonders erhaltenswerten Gebäude, erklärte die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) am Mittwoch in Hannover.

Die Stiftung unterstützt zudem Instandhaltungsarbeiten mit 20.000 Euro. Wegen der Sanierungsarbeiten ist die Kirche seit 2010 gesperrt. Nach den Arbeiten am Dach müsse nun das Innere der aus dem Jahr 1789 stammenden Kirche wieder so hergerichtet werden, dass wieder Gottesdienste abgehalten werden können, erklärte der evangelische Pfarrer Wolfgang Köhne. Durch Risse in der Stuckdecke drohten Deckenteile herunterzufallen. Vor wenigen Wochen waren die Außenarbeiten an dem Gebäude beendet worden.

Rund ein Fünftel der benötigten Finanzmittel von insgesamt einer Million Euro, seien bisher durch Spenden aus der Gemeinde zusammengebracht worden. Für normale Gottesdienste können die Monschauer derzeit auf die nahe katholische Kirche ausweichen, Konfirmationen und andere größere Feiern werden in der zweiten zur Gemeinde gehörenden Kirche in Roetgen abgehalten.

Die Stiftung KiBa ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. In diesem Jahr fördert die KiBa nach eigenen Angaben bisher 70 Projekte in ganz Deutschland mit einem Gesamtvolumen von über 1,5 Millionen Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert