Vogelsang - Kino Vogelsang wird zum Wunderland: Größtes Musical-Projekt

Kino Vogelsang wird zum Wunderland: Größtes Musical-Projekt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Im Januar 2012 begann ein zehn
Im Januar 2012 begann ein zehnköpfiges Nähteam damit, die wunderschönen, bunten Kostüme zu schneidern - im Mai 2012 waren sage und schreibe 120 Kostüme fertig gestellt. Am 15. und 16. September werden sie auf der Bühne im Kino Vogelsang zu sehen sein. Foto: Tanzwerkstatt

Vogelsang. Mit über 220 beteiligten Personen für das Musical „Alice” bringt die Tnazwerkstatt Simmerath am übernächsten Wochenende ihr bisher größte Projekt auf die Bühne.

Noch sind einige Karten erhältlich für die Vorführungen am Samstag, 15. September, um 14.30 und 19 Uhr sowie am Sonntag, 16. September, um 15 Uhr im Kino Vogelsang. Die Tickets kosten 6 bis 12 Euro und sind in Schleiden (Buchhandlung Rees), Simmerath (Raiffeisenbank), Imgenbroich (Spielwaren Schatztruhe) und Roetgen (Antiquitäten Bach) erhältlich.

Derzeit gehen die Vorbereitungen in die Endphase, seit knapp einem Jahr ist das Tanzwerkstatt-Team im Musical-Fieber.

Nachdem im November 2011 die Rechte für „Alice” erworben wurden, musste das Musical zunächst einmal in einzelne Szenen aufgeteilt und die Rollen verteilt werden. Schon nach kurzer Zeit war klar, dass wir jede Rolle doppelt besetzen konnten, so dass jeder Akteur auch eine Vorstellung als Zuschauer genießen kann und wir immer eine Notfallbesetzung haben.

Die anspruchsvolle Musik des Stückes wird vom symphonischen Jugendblasorchester der Musikschule Schleiden bei allen Aufführungen live gespielt. Daher begannen die Proben hierzu bereits im Dezember 2011. Ein halbes Jahr später, Ende Juni 2012, war es dann soweit, dass erstmals zusammen mit den Sängerinnen die fast schon aufführungsreifen Stücke zu Übungszwecken aufgenommen werden konnten, so dass sowohl die Orchestermitglieder als auch die Sängerinnen für die letzten 3 Monate bis zur Aufführung, eine Übungs-CD zur Verfügung haben.

Da auch die Sängerinnen auf der Bühne zur Live-Musik alle Stücke live singen, erhalten die Hauptrollenakteure seit April 2012 Gesangsunterricht durch Sylvia Noel vom Gesangsduo „SylnDan”. Neben den Solosängerinnen wird auch der junge Chor aus Simmerath die Aufführungen live begleiten. Auch hier wird seit Juni 2012 fleißig geübt.

Im Januar 2012 startete ein fleißiges Nähteam von 10 Frauen mit der Herstellung der Kostüme. Jeden Donnerstag wurde geschnitten, genäht, gebügelt und geklebt. Anfang Mai kam die Meldung: alle 120 Kostüme sind feertig! Die Zuschauer können sich auf wunderschöne und fantasievolle Kostüme freuen, die mit viel Liebe zum Detail in Handarbeit hergestellt wurden.

Seit Februar proben nun die Hauptakteure regelmäßig an ihren Texten für die einzelnen Szenen. Jeden Monat kommen weitere Akteure hinzu, bis dass dann nach den Sommerferien auch die Allerkleinsten (Drei- bis Fünfjährige) für ihre kurzen Auftritte fit gemacht werden.

Parallel zu allen internen Aktivitäten rund ums Musical musste natürlich auch der Kartenvorverkauf vorangetrieben werden. Seit Oktober 2011 haben die Helfer insgesamt 10.000 Flyer verteilt und 500 Plakate aufgehängt, so dass bis zum 30. Juni bereits über die Hälfte der Tickets verkauft waren.

Neben vielen Werbeaktionen musste auch ein Helferplan entworfen werden, der die 50 Helfer pro Aufführung zeitlich exakt für die verschiedenen Bereiche aufteilt. Damit am Aufführungswochenende alles reibungslos abläuft, werden die Helfer und Helferinnen bereits bei der Generalprobe am 9. September 2012 in ihre Aufgaben eingewiesen und werden auch parallel zur Probe auf der Bühne ihre Aufgaben im Backstage-Bereich trainieren.

Das Technikteam der Tanzwerkstatt wird dafür sorgen, dass bei den Aufführungen Ton und Licht optimal aufeinander abgestimmt sind und als Erinnerung für die Akteure wieder viele Fotos machen.

Mehr dazu im Internet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert