Kindertheaternachmittag: Karawane im Takt der Musik

Letzte Aktualisierung:
6304878.jpg
Martin Höster begeisterte die Kinder mit lauten und rockigen Klängen, als auch mit zarten und leisen Tönen, die die Kinder zum aktiven Singen, Tanzen und Zuhören animierten.

Konzen. Im Rahmen der Kinderkulturreihe hatte das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen in Zusammenarbeit mit dem Landgasthof „Achim und Elke“ in Konzen nach der großen Sommerpause erneut zu einem stimmungsvollen Kindertheaternachmittag eingeladen. Das Veranstaltungsteam freute sich über den Besuch von Kindermusiker Martin Hörster aus Dortmund, der schon zum fünften Mal zu Gast in der Städteregion Aachen war.

Für kleine Menschen ab vier Jahren führte er das Stück „Komm, Kaline, tanz mit mir“ auf. Bei der rund einstündigen Aufführung durften sich Klein und Groß auf ein Kinderlieder-Mitmachkonzert mit Action, Humor und unheimlich viel Spaß freuen. Martin Höster begeisterte sowohl mit lauten und rockigen Klängen, als auch mit zarten und leisen Tönen, die die Kinder zum Singen, Tanzen und Zuhören animierten.

Der unbestrittene Höhepunkt des gut einstündigen Mitmachkonzertes war die lange Musik-Karawane durch den Theatersaal, bei der Klein und Groß freudig mitmachten. „Klasse, wie gekonnt Martin Höster sein junges Publikum mit auf die musikalische Reise nimmt und immer ganz nah den Bezug zu ihnen herstellt“, resümierte das Veranstaltungsteam um Christine Skrabal. „Mit seiner herzerfrischenden Art ist Martin Höster Garant für ein unterhaltsamen Kindertheaternachmittag“, lobte ihn Skrabal.

Das Publikum dankt ihm dies ebenfalls mit großem Applaus. Der nächste Kindertheaternachmittag findet am Donnerstag, 17. Oktober, um 15 Uhr im Saal des Landgasthofes „Achim und Elke“ (Trierer Straße 49, Konzen) statt. Klein und Groß ab vier Jahren dürfen sich hierbei auf ein märchenhaftes Musical mit Akkordeon und Klarinette zum Thema Mut und Selbstvertrauen von und mit Gabi Mohr vom Luna-Theater aus Beulich im Hunsrück freuen.

Mit dem Stück „Das Elfenwunder oder „Bei einer Zwölfe schlägt’s Dreizehn“ erzählt sie die fantastische Geschichte von Zwiene, einer kleinen Zwölfe, die auf ihre Beförderung zur Elfe wartet. Der Eintritt für das Stück beträgt 3,50 Euro pro Person. Diese können ab sofort bei Christine Skrabal vom städteregionalen Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung unter Tel. 0241/5198-2556 reserviert werden. Hier sind auch weitere Informationen zur Kindertheaterreihe sowie das Jahresprogrammheft erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert