Kindertheater: Fliegende Kuhfläden als Überraschung

Letzte Aktualisierung:
8611563.jpg
Das L‘una-Theater begeisterte in Konzen mit der Aufführung „Hans im Glück“.
8611569.jpg
Nach dem Kindertheaterstück waren alle zufrieden: „Hans im Glück“ hat den Kindern in Monschau sichtlich gefallen.

Nordeifel. Was kann man alles mit einem Klumpen Gold machen? Um diese Frage ging es bei der Kindertheatervorstellung „Hans im Glück“ in Konzen. Die rund 120 kleinen Zuschauer hatten jeweils ihre ganz persönliche Antwort darauf.

Fast alle hätten etwas völlig anderes mit dem Goldklumpen gemacht als Hans, zum Beispiel ihn „in eine Riesenspardose getan“ oder „ein Motorrad oder eine große Villa gekauft“. Trotzdem konnten sie sich sehr schnell mit der Hauptfigur identifizieren.

Das Märchen der Gebrüder Grimm wurde von Gabi Mohr und Beatrice Hutter sehr fantasievoll inszeniert. In der Gemeinschaftsproduktion des L‘una Theaters aus Beulich mit dem Theater Chapiteau aus Burgschwalbach (beides Rheinland-Pfalz) schlüpften die beiden Darstellerinnen mit sichtlicher Freude von einer Rolle in die nächste.

Gabi Mohr und Beatrice Hutter verstanden es, den Kindern sehr ausdrucksstark die verschiedenen Personen wie die feine Dame, den italienischen Metzger oder die lebenslustige Bäuerin näherzubringen. So hauchten sie den ins Stück integrierten Stoffpuppen gekonnt Leben ein.

Von den Dialogen, Wortspielen und Streitereien der beiden Darstellerinnen ließen sich die kleinen Zuschauer ebenso mitreißen wie von wie tieffliegenden Kuhfläden als überraschende Gags. Die zum Teil ohrwurmreife Musik mit kurzen Tanz- und Steppeinlagen trug dazu bei, dass sich Kinder wie Erwachsene mitreißen ließen und voller Optimismus ins Wochenende starteten.

Turbulent wird es auch beim nächsten Termin für die Theaterreihe der Städteregion Aachen zugehen, wenn „Der Krachmacher“ im Konzener Landgasthof „Bei Achim und Elke“ zu Gast ist. Für das Kinderlieder-Mitmach-Theater „Lila Lindwurm“ hebt sich am Donnerstag, 23. Oktober, um 15 Uhr der Vorhang.

Der Eintritt kostet 3,50 Euro. Es empfiehlt sich eine Reservierung bei Claudia Vaaßen vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion unter Telefon 0241/5198-2556 oder per E-Mail an claudia.vaassen@staedteregion-aachen.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert