Roetgen - Kinderleichtathletik gezielt fördern

Kinderleichtathletik gezielt fördern

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
5069988.jpg
Jugendwartin Michaela Alt (links) ehrte verdiente junge Sportlerinnen und Sportler beim Kreisjugendtag in Roetgen. Foto: Günther Sander

Roetgen. Der Bereich Kinderleichtathletik soll im Leichtathletik-Verband Nordrhein, Kreis Aachen, verstärkt ausgebaut werden. Dies machte Jugendwartin Michaela Alt beim Kreisjugendtag deutlich, der im Jugendkommunikationszentrum der TV-Halle in Roetgen stattfand.

Bürgermeister Manfred Eis und TV-Geschäftsführer Helmut Helzle hießen die Gäste aus dem Kreis zu dieser wichtigen Versammlung, in deren Mittelpunkt Ehrungen und Neuwahlen standen, herzlich willkommen. „Nach 13 Jahren sind Sie wieder einmal bei uns zu Gast“, freute sich Manfred Eis. „Die Neugestaltung des Wettkampfkalenders wird in diesem Jahr mit Wettkämpfen in der Kinderleichtathletik geprägt sein“, sagte Jugendwartin Alt. Schwerpunkt der anfallenden Arbeit werde sein, Beauftragte dafür zu gewinnen.

Man wolle interessierte Mitarbeiter aus den Vereinen zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung einladen, um Möglichkeiten und Wege zu erkunden, wie das relativ neue Feld der Kinderleichtathletik auch in der Städteregion Aachen „beackert“ und die durchaus vorhandene Scheu vieler altgedienter Wettkampfleichtathleten vor dieser neuen Wettkampfform genommen werden könne. Erfreulich, dass Jo Suse Titze vom TV Roetgen ihre bisherigen Erfahrungen mit Kindern beim Turnverein nun als neue Beauftragte für Kinderleichtathletik mit einbringen kann. Sie erklärte sich spontan bereit, diese Aufgabe angehen zu wollen.

Thomas Giessing, Vizepräsident des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein, hob in seiner Ansprache hervor, dass in der Städteregion die Leichtathletik noch groß geschrieben und die Kinderleichtathletik ernst genommen werde. Leider aber gehe die „klassische Leichtathletik“ in den Stadien zurück, wie die Meldezahlen deutlich belegen. Man wolle Kontakte zu Schulen aufnehmen, um so die Leichtathletik wieder mehr in den Fokus rücken zu können. Ziel müsse es sein, in den Verbänden enger zusammen zu rücken. Sein Dank galt allen Sportlern und Vorstandsmitarbeitern für die bisher geleistete Arbeit.

Kreisjugendausschussvorsitzender Jürgen Weinberg und Jugendwartin Alt ehrten verdiente Jugendliche, die hervorragende Ergebnisse erzielt und gute Leistungen erbracht haben. Bei der weiblichen Jugend waren das Inga Reul (DJK Rasensport Brand), Johanna Bechtold (DJK Armada Würselen), Lea Membo (Alemannia Aachen), Isabelle Beckers (DJK Rasensport Brand) und Franziska Fourné (Germania Dürwiss). In der männlichen Jugend: Marcel Wagner (DJK Rasensport Brand), Frederik Ruppert (DJK Jung Siegfried Herzogenrath), Fabian Kühnel (LG Euregio) sowie Julian Prickartz (DJK Rasensport Brand). Den Schülerpokal 2012 erhielt bei der weiblichen Jugend die DJK Jung Siegfried (Herzogenrath), bei der männlichen Jugend Alemannia Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert