Kindergarten Mützenich: Ein toller Tag mit Oma und Opa

Letzte Aktualisierung:
7550746.jpg
6 Kindergartenkinder aus Mützenich hatten jetzt ihre Großeltern von nah und fern zu einem Großelternnachmittag eingeladen und begeisterten diese auch mit ihren schönen Liedern. Foto: Kindergarten

Mützenich. 56 Kindergartenkinder aus Mützenich hatten jetzt ihre Großeltern von nah und fern zu einem Großelternnachmittag eingeladen. Zu diesen Feierlichkeiten durften wieder die Räume des angrenzenden Schützenheimes genutzt werden.

An hübsch dekorierten Tischen konnten die Großeltern Platz nehmen und sich von den Enkelkindern in die Welt der Märchen entführen lassen. Trotz einer Menge von 180 anwesenden Personen hätte man bei den Aufführungen der Kinder Stecknadeln fallen hören können.

Das Märchen der „7 Geißlein“ wurde in Form eines Gedichtes vorgetragen. Die „Bremer Stadtmusikanten“ erfreuten sich unter Begleitung des Gitarrenspiels von Anita Sommer und Britta Roder, ihren Beitrag musikalisch darbieten zu können.

Für die Darstellung vom „Rotkäppchen“ wurde sogar die Bühne mit Requisiten ausgestattet, und das Märchen von „Dornröschen“ spielten die Kinder bekleidet in mittelalterlichen Kostümen.

Als dann die kleinsten Kindergartenkinder mit roten Zwergenmützen zum Märchen von „Schneewittchen“ tanzten, stand wohl kein Auslöser der großelterlichen Fotoapparate mehr still.

Richtig warm ums Herz wurde einem dann, als die Kinder „et Mützenich-Leed“ im original Mützenicher Platt sangen und so manche Oma und mancher Opa mit einstimmte.

Danach wurde ausgiebig bei Kaffe und Kuchen erzählt. Die Kinder beschenkten ihre Großeltern mit selbstmodelierten Ostereiern, bevor dann unter dem Motto „komm mit, ich zeige Dir meinen Kindergarten“ das gesamte Außengelände und die Räumlichkeiten des angrenzenden Kindergartens erobert wurden.

Hier wurde so manche Oma in die Lieblingsspielecke entführt und nicht wenige Opas durften den Enkeln im großen Sandkasten behilflich sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert