Kinder mit „Wicki” auf großer Fahrt

Letzte Aktualisierung:
„Wicki” auf großer  Fahrt:
„Wicki” auf großer Fahrt: Mit dem kleinen Wikinger stachen in Simmerasth beim Kinderfilmnachmittag 22 Kinder in See. Foto: Städteregion

Simmerath. Auch in den Sommerferien soll bei den großen und kleinen Filmfans in der Eifel keine Langeweile aufkommen. Beim Film „Wicki und die starke Männer” gingen die kleinen Besucher mit den Wikingern auf große Fahrt.

Das Veranstaltungs-Team um Manuela Kell und Gabi Richter von der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer hatten in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

„Das war lustig! Und Wicki ist schlau. Wenn ihm was einfällt, reibt er sich an seiner Nase”, sprudelte es aus den Mündern der 22 Kinder, die den Weg ins Simmerather Pfarrheim gefunden hatten. Große und kleine Besucher hatten sichtlich Vergnügen mit anzusehen, wie Wicki seine Freunde mit einem fliegenden Wikingerschiff aus den Fängen des bösen Sven befreite.

Wikingermaske bemalt

Bei den Kinderfilmnachmittagen der Städteregion Aachen aber geht es nicht um als das Filmerlebnis. Immer stehen auch Mal- und Bastelaktivitäten auf den Plan. Diesmal durfte jedes Kind seine eigene Wikingermaske bemalen und anschließend mit nach Hause nehmen.

Gerade das gemeinsame Film- und Spielerlebnis macht die Beliebtheit solcher Kinderfilmnachmittage aus, ist Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen sicher. „Denn sie bilden eine schöne Alternative zu Computer und Fernsehen”, so Skrabal.

Das ist insbesondere auch in Sommerferien von großer Bedeutung. „Wir wollen auch weiterhin daran festhalten, einen Kinderfilmnachmittag in den Sommerferien für Kinder anzubieten. Für 2012 ist dies wieder fest eingeplant”, verspricht Organisatorin Manuela Kell.

„Hände weg vom Mississippi”

Nach der Sommerpause geht die beliebte Eifeler Kinderfilmreihe der Städteregion in eine neue Runde. In der Zeit vom 19. bis 23. September sind alle kleinen und großen Interessierten eingeladen, sich den deutschen Kinderfilm „Hände weg von Mississippi” anzuschauen.

Angeboten wird die besonders wertvolle Verfilmung nach einem Kinderbuch von Cornelia Funke aus dem Jahr 2007 (Altersempfehlung für Kinder ab 6 Jahren), die aber auch für ältere Grundschulkinder geeignet ist. Folgende Termine sollten sich die Filmfreunde schon einmal vormerken:

Montag, 19. September: Jugendhaus Rott, Quirinusstraße 43, Rott

Dienstag, 20. September: Gemeindehaus „Jugendetage” der Ev. Kirchengemeinde Monschauer Land, Bahnhofstraße 2, Lammersdorf

Mittwoch, 21. September, Druckereimuseum Weiss, Am Handwerkerzentrum 16, Imgenbroich

Donnerstag, 22. September: Sportheim des TSV Kesternich, Straucher Straße 10, Kesternich


Freitag, 23. September: Haus Loven - Jugendtreff der Grenzlandjugend Roetgen, Offermannstraße 31, Roetgen

Der Eintrittspreis für Kinder beträgt 1 Euro. Erwachsene, die auch zu den Kinderfilmnachmittagen eingeladen sind, zahlen 1,50 Euro. Beginn ist jeweils um 15.30 Uhr. Die Filmdauer beträgt ca. 98 Minuten. Hiernach laden die Kinderfilmteams zu weiteren gemeinsamen lustigen Mal-, Bastel- oder Spielaktionen ein.

Weitere Infos zur Eifeler Kinderfilmreihe sowie die Jahresprogrammhefte gibt es bei Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen, Zollernstraße 10, 52070 Aachen, Tel.0241/5198-2556, Fax: 0241/51988-2556, E-Mai: christine.skrabal@staedteregion-aachen.de, im Internet m Bereich Aktuelles oder bei den Betreuerinnen vor Ort.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert