Kesternich - KG Kester Lehmschwalbe: Schwungvoller Start in die Session

KG Kester Lehmschwalbe: Schwungvoller Start in die Session

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
15690814.jpg
Alaaf hieß es auch in Kesternich. Die KG Kester Lehmschwalbe startete schwungvoll in die neue Session. Vorsitzender Rolf Schneider (r.) freute sich mit Lena Stollenwerk, Lena Jacobs, Andre Schröder und Mario Jacobs vier neue Aktivposten im Verein zu haben. Foto: Hoffmann

Kesternich. Karnevalistisches Brauchtum hat auch in Kesternich einen hohen Stellenwert, für den dort natürlich die KG Kester Lehmschwalbe verantwortlich zeichnet. Der 1952 gegründete Traditionsverein hatte am Samstagabend auch im 65. Jahr seiner Vereinsgeschichte zum Start in die fünfte Jahreszeit geladen.

Im alten Sportheim an der Straucher Straße konnte der bestens aufgelegte Vorsitzende Rolf Schneider das „Who´s ‚Who“ des Kesternicher Fastelovends zur Sessionseröffnung nebst Kameradschaftsabend begrüßen.

Dem Elferrat, der an diesem Abend für das unterhaltsame Programm verantwortlich zeichnete, dankte Schneider dabei zu Beginn ebenso, wie dem Team der Dorfgemeinschaftshaus-GmbH, das für den Getränkeservice zuständig war. Lokale Prominenz war auch präsent: Sascha Schmitz gleich in dreifacher Funktion, als amtierender Prinz, Ortsvorsteher und Ortskartellvorsitzender, womit er vom Vorsitzenden zur allgemeinen Freude auch dreimal begrüßt wurde.

Dass der Träger des Ordens „Lachende Heimat“, Udo Leuchtenberg, an diesem Abend auch mit in die Fastelovendszeit hinein feiern wollte, war ebenso verständlich, wie die Anwesenheit der restlichen hauseigenen Musikgruppe „Die Jecke“ mit Guido Lennartz, Holger Quack, Manfred Nießen und Andre Siebertz.

Die Stimmung im Sportheim konnte also als bestens bezeichnet werden, wozu schließlich auch verschiedene unterhaltsame Spiele und eine Verlosung beitrugen. Rolf Schneider war es schließlich auch vorbehalten einige Ehrungen vorzunehmen. „Ich freue mich, dass wir heute Abend vier neue aktive Mitglieder mit unserem Gesellschaftsorden auszeichnen können“, meinte er strahlend und gratulierte dazu Lena Stollenwerk, Lena Jacobs (beide Tanzgarde), Andre Schröder (Funkengarde) und Mario Jakobs (Elferrat).

Darüber hinaus gab es für zwei Vereinsmitglieder auch Auszeichnungen vom Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG). In Ermangelung eines Verbandsvertreters, die an diesem Abend offensichtlich andere jecke Verpflichtungen hatten, übernahm Rolf Schneider in „spezieller Ausführung“ die Ordensübergabe an Sarah Kreischer für 16-jährige aktive Vereinstätigkeit und an Günter Niehsen, der seit 22 Jahren aktiv im bei dem Lehmschwalben ist.

Danach wurde gefeiert; im Übrigen zum letzten Mal im alten Sportheim, das nach der Session gewerblich genutzt wird. Im nächsten Jahr, wenn die KG Kester Lehmschwalbe ihr 66-jähriges Jubiläum feiert, wird man zur Sessionseröffnung in den Räumlichkeiten des neuen Dorfgemeinschaftshauses sicher mit großer Freude „Kesternich Alaaf“ ausrufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert