Kaufland in Imgenbroich: Gericht lässt sich Zeit

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
10099367.jpg
Während das Kaufland-Gebäude in Imgenbroich bereits Gestalt annimmt, läuft der Gerichtsstreit weiter. Foto: P. Stollenwerk

Imgenbroich. Seit Wochen werden im Gewerbegebiet Imgenbroich Nord-West Fakten geschaffen. Der Neubau einer Filiale des Warenhauses Kaufland nimmt immer mehr Gestalt an. Die Ausmaße des Gebäudes sind klar erkennbar.

Unabhängig von den seit Mitte April wieder aufgenommenen Bauarbeiten versucht die Nachbarkommune Simmerath auf dem Klageweg das Verfahren zu stoppen, weil sie auch nach Abänderung des Bebauungsplans die erteilte Baugenehmigung für rechtswidrig hält. Über das Eilverfahren hat das Aachener Verwaltungsgericht noch nicht entscheiden, erklärte am Dienstag auf Anfrage Dr. Frank Schafranek, Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht.

Die Verzögerung liege darin begründet, dass ein Grundstückseigentümer eine Beiladung zur Verhandlung neben den beiden Hauptbeteiligten beantragt habe. Dies habe die Kammer jedoch abgelehnt. Dagegen wiederum habe der Grundstückseigentümer Beschwerde eingelegt, so dass nun das Oberwaltungsgericht über den Antrag der Beiladung zu befinden habe.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert