Kart-Slalom: MSC Höfen voll in Fahrt

Letzte Aktualisierung:

Höfen. Der Jugend-Kart-Slalom an der Heckenlandschule und dem Clubheim des MSC Höfen kam bei den Teilnehmern und den Zuschauern, die in größerer Zahl als gewöhnlich dabei waren, gut an. Auch wenn die beiden ersten Altersklassen-Rennen noch unter nassen Bedingungen zu bewältigen waren.

70 Starter, davon 18 des Veranstalters, hatten eine schnelle Strecke zu bewältigen.

Am besten machten dies die Gäste vom MSC-Eilendorf: Sie heimsten gleich vier Klassensiege und den Mannschaftssieg ein. Aber auch die Höfener konnten zufrieden sein: Doppelsieg in der Klasse der Zwölf- bis 13-Jährigen für Timea Kaulen und Leon Schmiddem, dritte Plätze für Dennis Conrads, Marco Mertens und Niklas Alzer. Knapp am Treppchen vorbei fuhren Jonas Schmiddem als Vierter bei den Jüngsten, Nick Schmitz und Nico Wollgarten.

MSC am Niederrhein

Dann hatte der MSC Höfen eine weitere Premiere zu bewältigen. Man richtete eine Doppelveranstaltung im „Slalom Youngster“ für den ADAC Nordrhein in Sonsbeck am Niederrhein aus. In dieser Meisterschaft fahren ähnlich wie im Kart-Slalom mit vom ADAC Nordrhein gestellten VW Polos die Teilnehmer gegen die Zeit durch einen weitläufigeren Slalomparcours. Ein geeignetes Gelände in der Nähe hatte man nicht gefunden.

Es wird bei diesem Wettbewerb in zwei Alterskategorien gefahren, Jahrgänge 1998–2000 (SY 1) und Jahrgänge 1993–1997 (SY 2). Leider wurde in der Nachmittagsveranstaltung die SY 2 durch einen Regenschauer entschieden, der spätere Sieger hatte als Einziger in seinem ersten Wertungslauf eine trockene Strecke. In der SY 1 waren 20 Starter dabei, den fünften und sechsten Lauf zur Meisterschaft beendeten die gleichen Starter auf dem Treppchen: 1. Nico Corsten vom MSC Odenkirchen, 2. Lucas Herfurth, KSC Wülfrath und 3. Christopher Dziggel vom MSC Neviges-Tönisheide.

Alina Kaulen vom MSC Höfen fuhr in ihrem ersten Jahr (im Alter von 15 Jahren) in der ersten Veranstaltung einen 13. Platz von 20 Startern heraus. Im ersten Wertungslauf klappte es bei ihr nicht so recht mit dem Schalten in den zweiten Gang, zwei Pylonenfehler waren die Folge und nur Platz 18.

Bei der SY 2 siegte am Morgen Nick Schulte-Wissermann vom MSC Langenfeld sehr souverän vor Nico Demsar, PSV Essen, und Yvonne Kohlgrüber, AC Radevormwald. Lars Kaulen vom MSC Höfen kam 22 Hundertstel Sekunden dahinter auf Platz vier. Nachmittags profitierte dann Moritz Conen vom PSV Aachen als Sieger vom Wetter, Nick Schulte Wissermann wurde Zweiter und Lars Kaulen Dritter.

Von allen Seiten wurde dem MSC Höfen eine gelungene Veranstaltung attestiert. Posten und Helfer, die zum Teil schon um 5.15 Uhr morgens zur Vorbereitung mit Sack und Pack unterwegs waren, konnten zufrieden sein. Die aufgestellten Parcours, die einen Mix aus anspruchsvollen Teilen und flüssigen Abschnitten boten, kamen sehr gut an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert