Lammersdorf - Karnevalsfreunde Lammersdorf suchen neuen Vorsitzenden

Karnevalsfreunde Lammersdorf suchen neuen Vorsitzenden

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
13080737.jpg
Schlussstrich nach 17 Jahren: Klaus Genter (Mitte), Vorsitzender der Karnevalsfreunde Lammersdorf, wird sich im nächsten Jahr ebenso nicht mehr zur Wahl stellen, wie auch Geschäftsführer Thomas Gülpen (r.). Links Programmgestalter Michael Engelter. Foto: A. Hoffmann

Lammersdorf. „Ich stehe im nächsten Jahr als Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung.“ Die Aussage von Klaus Genter zu seinem Amt bei den Karnevalsfreunden Lammersdorf (KFL) war unmissverständlich und überraschte am Donnerstagabend auf der Mitgliederversammlung des Vereins im „Lammersdorfer Hof“ die meisten Anwesenden aber nicht.

 Im Vorfeld hatte es dazu im Zusammenhang mit Querelen im Verein schon lange Spekulationen gegeben, unter die Genter nun offensichtlich einen Schlussstrich zog. Klaus Genter, seit dem Jahr 2000 Vorsitzender der KFL, erklärte auch für den in Urlaub befindlichen Präsidenten Thomas Matheis, dass dieser sich gleichfalls nicht mehr zur Wiederwahl stellen wolle.

Matheis wolle aber weiterhin als Sitzungspräsident für den bekannten guten Ton auf den Veranstaltungen des Vereins sorgen. Der „Rücktrittswelle“ schloss sich auch Geschäftsführer Thomas Gülpen sowie Schatzmeisterin Kathrin Franzen an. Wie Thomas Gülpen erklärte, sollen die Neuwahlen kurz nach der nächsten Session im April 2017 erfolgen, damit der Verein so schnell wie möglich auf den vakanten Vorstandsposten eine neue Besetzung erhält.

In seinem Rückblick auf die vergangenen Session, in der die Karnevalsfreunde keinen Prinzen stellten, konnte Vorsitzender Genter als Resümee Höhen und Tiefen melden. Die Herrensitzung war mit rund 400 Besuchern schwach besucht, was Genter an gleichartigen Veranstaltungen in der näheren Umgebung festmachte. Aufgrund schwacher Resonanz wird es in der neuen Session am Karnevalssamstag keine Veranstaltung mehr im Zelt geben. Dafür verliefen die Bessemsbengersause als Ersatz für die ausgefallene Prinzenproklamation, der Fettdonnerstag und die Familiensitzung am Karnevalssonntag erfolgreich.

Thomas Gülpen hob in seinem Bericht hervor, dass der Rosenmontagszug trotz fehlender Tollität mit 388 Zugteilnehmern wieder auf große Resonanz bei der Bevölkerung gestoßen sei. Lobend erwähnte Gülpen die tänzerische Abteilung des Vereins, die mit rund 50 Aktiven über 40 Prozent der Mitglieder stellt.

Rockkonzert ein großer Erfolg

Programmgestalter Michael Engelter stellte in seinen Ausführungen klar, dass die Verpflichtung namhafter Künstler immer schwieriger und teurer werde. Das Konzert mit der AC/DC-Coverband „Barock“ mit 1200 Besuchern im Dezember vergangenen Jahres sei zudem ein voller Erfolg gewesen und habe der Vereinskasse einen beträchtlichen Gewinn zufließen lassen. Aufgrund des Erfolgs plane man für 2017 eine ähnliche Veranstaltung. Am Ende der Mitgliederversammlung erinnerte Zeltwart Harald alle Mitglieder an die Notwendigkeit, sich in großer Zahl an den stets umfangreichen Zeltarbeiten zu beteiligen. „Da sind wir auch weiterhin auf jede helfende Hand angewiesen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert