Kandidaten für die Presbyteriumswahl gesucht

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Alle vier Jahre, immer im Jahr der Olympischen Sommerspiele, werden die Leitungen der Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) neu gewählt.

Auch die 13 Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Aachen suchen deshalb jetzt nach Kandidatinnen und Kandidaten, die sich im Februar 2O16 zur Wahl stellen möchten. Die gewählten Presbyteriumsmitglieder bestimmen dann gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die Prioritäten und Aufgaben in ihrer Kirchengemeinde.

Sie entscheiden zum Beispiel über die Finanzen und das Personal, das Gebäudemanagement oder Ausgaben für die Arbeit mit Kindern, Senioren oder Flüchtlingen. Presbyter sein heißt also, Verantwortung übernehmen, mitwirken, mitentscheiden. Denn in der evangelischen Kirche werden Beschlüsse nicht „von oben“ getroffen, sondern von den eigenverantwortlichen, gewählten „Regierungen“ einer jeden Kirchengemeinde.

Die Gemeinden entsenden einige ihrer Mitglieder in die Kreissynode, diese wiederum in die Landessynode. Die meisten Mitglieder dieser Leitungsgremien sind Ehrenamtliche. Die Amtszeit der Presbyterinnen und Presbyter beträgt vier Jahre. Eine Gemeinde hat mindestens vier Presbyter. Die genaue Zahl richtet sich danach, wie groß die Gemeinde ist. Wer im Presbyterium mitmacht, kann eine Menge bewirken, für die eigene Kirchengemeinde und darüber hinaus.

Er oder sie sollte aber keine Scheu haben vor Gremienarbeit, in den Presbyteriumssitzungen selbst und in verschiedenen Ausschüssen wie denen für Diakonie, Jugendarbeit oder Bau. Hier bekommt jeder die Möglichkeit, sein Fachwissen einzubringen und sich für Themen zu engagieren, die ihm besonders am Herzen liegen. Genau jetzt suchen alle evangelischen Gemeinden also Menschen, die sich vorstellen können im Presbyterium mitzuarbeiten.

Wer daran Interesse hat, kann sich an Pfarrer oder Pfarrerin oder ein erfahrenes Presbyteriumsmitglied wenden. Wer möchte, kann sich auch selbst vorschlagen. Die Vorschlagslisten schließen am 24. September. In Gemeindeversammlungen im November stellen sich die Kandidierenden der Gemeinde vor.

Die Voraussetzungen für einen Vorschlag: Mindestens 18 und weniger als 75 Jahre alt, konfirmiert (oder gleichgestellt), Gemeindemitglied in der betreffenden Kirchengemeinde. Die Presbyteriumswahl findet am Sonntag, 14. Februar 2016, statt. In einigen Gemeinden im Kirchenkreis Aachen ist auch die Briefwahl möglich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert