Kanalgebühren in Roetgen 2012 nicht erhöht

Von: ess
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Die Gemeinde Roetgen erhöht die Kanalbenutzungsgebühren 2012 nicht, sondern bleibt bei den Sätzen des Jahres 2011.

Gegen den Vorschlag der Verwaltung beschloss der Betriebsausschuss einstimmig, wie bisher für Schmutzwasser 3,84 Euro pro Kubikmeter zu berechnen, für Niederschlagswasser 1,07 Euro. Die Verwaltung hatte 4,31 bzw. 1,08 Euro errechnet, um, wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben, den Gebührenhaushalt der Gemeinde kostendeckend fahren zu können.

Darauf hatte Bürgermeister Manfred Eis vor der Abstimmung hingewiesen und gemahnt: „Irgendwann ist das Eigenkapital verbrannt.” Niemand im Ausschuss unterstellte der Bürokratie, falsch gerechnet oder willkürlich irgendwelche Beträge in die Vorlage geschrieben zu haben.
Doch sei der einhellige politische Wille ein anderer.

Der Beschluss bedeutet, dass rund 166.000 Euro weniger in die Kasse des Abwasserwerks fließen werden. Das sei zu verschmerzen, befand nicht nur CDU-Ratsherr Peter Schneider. Für den Christdemokraten ist das Abwasserwerk ohnehin „die liquideste Bank, die ich mir vorstellen kann”, mit einem Eigenkapitalanteil zwischen 98 und 99 Prozent.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert