Kampf um die Krone: Neuer Hahnenkönig in Eicherscheid

Von: peo
Letzte Aktualisierung:
12725688.jpg
Stolze Regenten für ein Jahr: Hahnenkönig „Schorsch“ I. mit seiner Königin Doris. Foto: Peter Offermann

Eicherscheid. Wer folgt auf Hahnenkönig Maik I.? Diese Frage beschäftigte ganz Eicherscheid – Kirmes feiern war angesagt. Eingeläutet wurden vier tolle und gut besuchte Tage mit dem mittlerweile seit einigen Jahren zur guten Tradition gehörenden „Fassanstich“ mit Dämmerschoppen am Hotel „Haus Gertrud“. Es spielten die Eifelklänge auf zu jeder Menge Leckerem vom Grill und Kühlem vom Fass.

Es ging weiter am nächsten Tag mit dem Ausgraben der Kirmes auf dem Dorfplatz.

Nun war es an Mathias Förster vom Veranstalter, der Freiwilligen Feuerwehr, die gesamte Dorfbevölkerung, Vereine, die Gäste vom Trommler- und Pfeiferkorps aus Rollesbroich und ganz besonders den amtierenden Hahnenkönig Maik Jansen samt Gefolge begrüßen zu dürfen. Anschließend fand man sich nach einem kurzen Umzug zum Kirmesball in der Tenne ein. Hier spielte die bekannte Liveband „Roadrunner“ zum Tanz auf.

Am darauffolgenden Tag dann der Höhepunkt im Ort: Wer wird neuer Hahnenkönig? Doch bevor es soweit war, sorgten erst einmal die Blasmusik aus Roetgen sowie Moderator Dietmar Förster für ausgelassene Stimmung. Nach der Verlosung, bei der es eine Menge tolle Preise zu gewinnen gab, räumten die Musiker unter großem Applaus nach dem Radetzky-Marsch die Bühne und es wurde spannend.

Kampf um die Krone

Der Kampf um die Hahnenkrone wurde traditionell durch die ersten drei Schläge des amtierenden Königs, Maik Jansen, eröffnet. Eine Menge Kandidaten aus allen Altersklassen lieferte sich hierbei einen spannenden Wettkampf. Doch der stabile Hahn machte es den Teilnehmern nicht leicht. Nach etwas mehr als einer Stunde war es dann Georg Waider, der das metallene Federvieh mit einem satten Hieb zu Fall brachte.

Die Freude war groß bei „Schorsch“. Er forderte die Dorfbevölkerung zum Feiern auf. Das muss man in Eicherscheid nicht zweimal sagen. Das tat man dann auch, nicht nur bis in den Abend hinein, denn schließlich stand abschließend der nächste Tag auf dem Programm.

Abordnungen der Vereine

Dieser wurde mit der heiligen Messe und dem anschließenden Gang zum Ehrenmahl begonnen. Es folgte der Frühschoppen am Pfarrheim, musikalisch gestaltet durch den Musikverein „Eifelklänge“ und das Trommler- und Pfeiferkorps. Er wurde von zahlreichen Gästen rege besucht. Allen voran natürlich sämtliche Dorfvereine wie die Landfrauen, die Germania, eine Abordnung der Feuerwehr und natürlich der gegen Mittag traditionell hinzustoßende Hahnenkönig „Schorsch I.“ samt Gefolge.

Pünktlich um 14.30 Uhr machte sich ein beeindruckender Festzug mit dem Reiterverein an der Spitze auf den Weg, um die neue Majestät abzuholen. Im Anschluss fand man sich zur „Open-End-Party“ an der Tenne ein, um Abschied von der diesjährigen Kirmes zu nehmen.

Auch die kleinen und großen Kinder kamen beim Autoscooter, Karussell, dem Wasserspiel oder beim „Hau den Lukas“ auf ihre Kosten.

So nahm eine tolle Großkirmes, bei welcher sich die Besucher, Teilnehmer und vor allem der neue Hahnenkönig mit imposantem Gefolge auch die gute Laune durch den beim Festzug einsetzenden Regen nicht verderben ließen, ihren Abschied.

Sichtlich zufrieden zeigten sich auch Mathias Förster und seine Mannen von der Freiwilligen Feuerwehr: „Mein Dank gilt natürlich in erster Linie allen freiwilligen Helfern, ohne die solch ein Fest nicht möglich ist. Ebenfalls möchte ich mich auch bei allen Vereinen im Ort für das Mitgestalten und der gesamten Dorfbevölkerung für eine rundum gelungen Kirmes bedanken. Besonders bedanken möchte ich mich auch bei allen Sponsoren und Förderern für ihre Unterstützung und das Bereitstellen der tollen Preise bei der Verlosung“, sagte Förster.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert