Kammermusik im Kunstforum

Letzte Aktualisierung:

Gemünd. Im Kunstforum-Eifel in Gemünd findet am Sonntag, 12. Februar, um 18 Uhr ein kammermusikalisches Zwischenspiel statt. Alfonso Bögeholz Fuentes (Klavier), Arne Diekow (Violoncello) und Wolfgang Gebhard (Klarinette) spielen Stücke von Mozart, Chopin und Beethoven. Die Besucher haben neben dem Konzert Gelegenheit sich die laufende Ausstellung „Bilder für über‘s Sofa“ anzuschauen.

Aufgeführt wird in deutscher Erstaufführung das Konzert für Klarinette und Orchester, KV 622, von Wolfgang Amadeus Mozart in einer Klavierreduktion von Alfonso Bögeholz Fuentes für Klarinette und Klavier. Darauf folgt Frederic Chopins Fantasie-Impromptu op. 56 und nach einer Pause endet das Zwischenspiel mit dem Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier op.11 von Ludwig van Beethoven, dem Gassenhauer-Trio.

Der Eintritt beträgt zehn Euro, Ausstellungsbesuch und Getränke sind inklusive. Zu den Ausführenden: Alfonso Bögeholz Fuentes ist ein chilenischer Pianist und Komponist, Studium in Chile und Köln. Arne Diekow ist Violoncellist, Studium in Leipzig und Düsseldorf. Wolfgang Gebhard ist Klarinettist, Musikpädagoge und Herausgeber (arundo-edition).

Alle unterrichten ihr Instrument. Die Klavierreduktion des Mozart-Konzertes erschien in der arundo-edition, Köln. Das Programm: Wolfgang Amadé Mozart: Konzert für Klarinette und Orchester, KV 622, in der Fassung für Klarinette und Klavier; Klavierreduktion von Alfonso Bögeholz Fuentes, Frederic Chopin: Fantasie-Impromtu op. 66, Ludwig van Beethoven: Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 11, („Gassenhauer Trio“).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert