Kalterherbergerin Verena Eichhorn ist die neue Königin

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
12268590.jpg
Beim Stadtschützenfest bestimmen die Frauen die Siegerlisten: Brudermeister Norbert Breidenich von der Höfener Bruderschaft zeichnete Verena Eichhorn aus Kalterherberg, Marcel Winter aus Imgenbroich, Sandra Jakobs aus Kalterherberg und Diana Lutterbach aus Rohren als neue Stadtmajestäten aus. Foto: Franz Mertens

Höfen. Die Schützenbruderschaften aus Höfen, Rohren, Kalterherberg, Mützenich und Imgenbroich treffen sich jedes Jahr zum Stadtschützenfest. Die Bürgerschützen aus Monschau nehmen an diesem Fest nur als Gäste teil. Den Wettbewerb um die neuen Stadtmajestäten machen die übrigen Bruderschaften unter sich aus.

In diesem Jahr war die Höfener St.-Hubertus-Bruderschaft Ausrichter des Festes. Am Programmablauf beteiligten sich neben den Bruderschaften auch die Höfener Ortsvereine. Während der Frühschoppen in der Vereinshalle unter musikalischer Begleitung der Lyra Höfen noch im Gange war, ermittelten die Schützen auf dem Schießstand ihre neuen Majestäten.

In fast allen Wettkampfkategorien setzten sich nach spannendem Verlauf im Rennen um die führende Position auf Stadtebene neue Bewerber durch. Nur in einem Wettbewerb setzte sich die Vorjahressiegerin durch. Die Würde des neuen Stadtschützenkönigs errang in diesem Jahr eine Frau. Am Ende behauptete sich Verena Eichhorn aus Kalterherberg gegenüber der männlichen Konkurrenz. Im Vorjahr kam der Sieger auch aus Kalterherberg. Damals siegte Dirk Vormstein.

Unter den Jungprinzen siegte Marcel Winter aus Imgenbroich. Er löste damit Lisa Rader aus Höfen ab. Bei den Schülerprinzen gab es in den letzten beiden Jahren mit Sandra Jakobs aus Kalterherberg die gleiche Siegerin. Auch in diesem Jahr war sie nicht zu schlagen und gewann damit zum dritten Mal in Folge diesen Wettbewerb. Das Duell der Brudermeister ging in Höfen auch an eine Frau. Diesmal hieß hier die Siegerin Diana Lutterbach aus Rohren. Sie löste Ralf Schmitz aus Imgenbroich ab.

Die Inthronisation der neuen Majestäten nahm der Höfener Brudermeister Norbert Breidenich vor. Als alle geladenen Gäste und die neuen Majestäten auf dem Podium versammelt waren, stellten sich die Bruderschaften aus dem Stadtgebiet und die Abordnungen der Höfener Vereine zum Festzug auf.

Diana Lutterbach siegt im Duell

Es ging mancher sorgenvolle Blick zum Himmel. Trotzdem reichte es noch, den Festzug halbwegs trocken über die Bühne zu bringen. Festzugteilnehmer und Zuschauer entlang des Festzugweges brauchten die Regenschirme nicht aufzuspannen. Nach dem Festzug klang das Stadtschützenfest in der Vereinshalle aus. Im nächsten Jahr werden sich die Bruderschaften zum Stadtschützenfest in Kalterherberg wiedersehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert