Kalterherberg - Kalterherberger Messdiener besuchen den Papst

Kalterherberger Messdiener besuchen den Papst

Letzte Aktualisierung:

Kalterherberg. Seit mehr als 20 Jahren betreuen Roswitha und Laurenz Käfer die Messdiener der Pfarre St. Lambertus. Beide denken inzwischen daran, sich zurückzuziehen. Abschluss des langjährigen ehrenamtlichen Einsatzes sollte die Teilnahme an der internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom sein.

Dort trafen sich mehr als 800 Ministranten aus den Regionen des Bistums. Neun Kalterherberger Messdiener machten sich für eine Woche auf den Weg in die Ewige Stadt.

Das Quartier lag etwas außerhalb. Der Weg vom Hotel in Latina zu den Stränden am Mittelmeer war dagegen nicht weit. Gleich nach der anstrengenden Busreise genossen die Jugendlichen für ein paar Stunden den Badespaß. An den nächsten Tagen erwartete sie ein dicht gedrängtes und unvergessliches Programm.

Der Besuch von Sehenswürdigkeiten in der Stadt und kirchlichen Veranstaltungen auf dem Petersplatz und Umgebung ließen die jungen Besucher nicht zur Ruhe kommen.

Feier auf dem Petersplatz

Der erste Besuch galt der ersten Papstkirche, St. Johannes im Lateran. Von dort ging es weiter zur Engelsburg. Als Mausoleum erbaut, diente sie später als Befestigungsanlage zur Verteidigung der Stadt. Im späten Nachmittag fanden sich die Wallfahrer auf dem Petersplatz zum Internationalen Ministrantentreffen ein.

Eine Mischung aus Feier, Freude und Gebet prägte das Treffen. Die Jugendlichen schwenkten dazu Fahnen und Banner.

Ansprache des Heiligen Vaters

Einen Tag später war wieder der Petersplatz erklärtes Besuchsziel. Diesmal besuchte Papst Benedikt die Ministranten aus ganz Europa. Jubel kam auf, als er mit dem Helikopter aus seinem Sommersitz einschwebte.

Nach einer Ansprache des Papstes folgten das „Vater unser” und der päpstliche Segen. In der Folgezeit galt das Hauptaugenmerk der jungen Besucher wieder den Schönheiten der Stadt. Spanische Treppe, Trevi-Brunnen, Kolosseum, Palatin Forum Romanum und Circus Maximus gehörten zum Besuchsprogramm. Der Abschlussgottesdienst für die Besucher aus dem Bistum Aachen fand au dem Kapitolhügel in der Basilika S. Maria in Aracoeli statt.

Laurenz und Roswitha Käfer beschließen mit dieser Begegnung ihre Betreuungsarbeit bei der Messdienergruppe. Demnächst übernehmen drei junge Frauen diese Aufgaben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert