Jutta Braun ist neue Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
12208598.jpg
Jutta Braun (fünfte von rechts) führt den Eicherscheider Reit- und Fahrverein in die „nächsten 20 Jahre“. Foto: Manfred Schmitz

Eicherscheid. Während vielerorts Vereinsspitzen nicht selten im Kurzzeitturnus wechseln, erlebte der Eicherscheider Reit- und Fahrverein in seiner 62-jährigen Geschichte nur drei Vorsitzende. Absoluter Nordeifelrekord!

1954 zählte Josef Brüll zu den „Gründervätern“ der Pferdesport-Freunde „Am Rott“. Er leitete 20 Jahre deren überaus erfolgreiche Mehrspartentruppe, die beispielsweise seit Jahren ein für die Nordeifel vorbildlich-hochkarätiges Mächtigkeitsspringen der Klasse „S“, international besetzte Kutschen-Fahrturniere, artistische Voltigiershows und abenteuerliche Herbstjagden ausrichtet.

1974 reichte Josef Brüll die Zügel weiter an Alexander Strich. Dieser fand 1994 in Hans-Willi Schophoven seinen Nachfolger. Und der wahrte den Nimbus der gesetzten 20. Denn nach 22-jährigem Engagement für den RuF seines Heimatortes stieg Schophoven aus dem Sattel und vom Kutschbock des Vorsitzenden. Er trat, wie schon vor Jahresfrist angekündigt und dennoch für viele überraschend, kürzlich zurück. Und so entstand ein personelles Vakuum.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung, vom zweiten Vorsitzenden Dieter Käfer für vergangenen Mittwoch im Reithallen-Casino einberufen, sollte Klarheit bringen: „Wer beerbt Hans-Willi? Sein Posten darf nicht länger vakant bleiben.“

In der mit nur einem Tagesordnungspunkt „kürzester Mitgliederversammlung, die ich je erlebte“, erinnert sich ein Vorstandsmitglied, wählten rund 40 Stimmberechtigte Jutta Braun (Fink) anstelle ihres Vorgängers Schophoven.

Dieser weilte zu jener Stunde im Schatten von Windsor Castle, am Start zu einem Turnier für Gespannfahrer. Jutta Braun hat die Verantwortung für die übernommene, anspruchsvolle Tätigkeit – eher Vollzeitbeschäftigung denn Hobby – „erst nach reiflicher Überlegung“ übernommen. Die 44-jährige „nebenberufliche“ RuF-Sportwartin ist im „Hauptberuf“ Zahnarzthelferin und seit ihrem zehnten Lebensjahr Mitglied im Pferdesportverein ihres Heimatortes.

Nach ausgiebiger Gratulationscour zu Ehren der Vorsitzenden waren noch Regularien abzuarbeiten. Dieter Käfer hieß die Ehrenmitglieder Kunibert Nießen, Helmut Schreiber und Günter Förster willkommen. Zweiter Vorsitzender Käfer betonte, Ehrenvorsitzender Schophoven solle aufgrund seiner Verdienste bald ausgezeichnet werden. Claudia Käfer trug das Protokoll der Hauptversammlung 2014 vor. Das Nächste wird Christel Küpper verfassen.

Als sich der Beifallssturm über den glücklichen Wahlausgang gelegt hatte, wurde Jutta Braun („Es ist mir eine große Ehre, diese Aufgabe zu übernehmen“) prompt „dienstlich“:“ Am 21. Mai ist kompletter Arbeitstag. Die Halle ist zu reinigen, Material zu sichten, es geht mit Riesenschritten auf unser Sommerturnier zu!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert