Junges Dreigestirn heizt in der Tenne ein

Letzte Aktualisierung:
14107662.jpg
Bringt die Narren zum Jubeln: das stilecht gewandete Kinder-Dreigestirn in Eicherscheid. Foto: Alexander Sistermanns

Eicherscheid. Karnevalssonntag erlebte die Tenne in Eicherscheid den Höhepunkt der Karnevalssession. Umsäumt von einem tanzenden rot-weißen Gefolge zog das Kinderdreigestirn in die Hochburg. Seit drei Jahren inthronisieren die Jecken von der Bachstraße einen Kinderprinzen oder ein Kinderprinzenpaar – und das ohne eine KG zu haben.

Im dritten Jahr folgte nun folgerichtig das Dreigestirn Prinz Marcel I. (Fassbender, neun Jahre), Jungfrau Julie I. (Wiegand, neun Jahre) und Bauer Kyan I. (Schlenter, acht Jahre) auf den Thron. Mit ihrem Song „Eeschend Alaaf“, angelehnt an Andreas Gabaliers „Hulapalu“, brachten die drei Kinder die Tenne zum Kochen.

Jedes Kind und manch ein Erwachsener sangen lauthals mit: „Wir singen Eeschend Alaaf, wir sind das Dreigestirn, wir singen Eeschend Alaaf, wir woll´n euch singen hör´n!“ Selbstverständlich gehört zu einem Dreigestirn auch ein Mariechentanz. Für die drei Tollitäten tanzten denn auch gleich drei Mariechen auf den Song „Leev Marie“ von den Paveiern. Marie Wiegand (sieben) und Niki und Nele Schlenter (beide fünf) mussten wie auch das Dreigestirn eine Zugabe geben.

Nach der Verkündigung der elf Gebote zog das Dreigestirn in einer Polonaise durch die Tenne. Aus Ehrerbietung an den aus den Niederlanden stammenden Bauern Kyan tanzte die ganze Tenne einen Holzschuhtanz. Zu Ehren des Dreigestirns tanzten später auch der Eicherscheider Kindergarten und die Tanzgruppe „Royal Blues“ unter anhaltenden Applaus der Eltern und Großeltern.

Der Feuerwehr als dem austragenden Verein, Ortsvorsteher Günter Scheidt und allen Beteiligten wurde der Sessionsorden des Dreigestirns feierlich überreicht. Keyboarder Karl und seine Partnerin Lirana sorgten für eine tolle Abschlussparty.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert