Junge Kicker gehen wieder auf Torejagd

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
9233839.jpg
Drei Siege und ein Unentschieden bescherten dem SV Nordeifel den Sieg beim von der Jugendabteilung des SV Germania Eicherscheid ausgerichteten F1-Junioren-Turnier. Foto: Alfred Mertens

Simmerath. Im Rahmen Junioren-Hallenturniere des SV Germania Eicherscheid wurde in diesem Jahr erstmals auch ein Turnier für D-Junioren-Mannschaften (Jahrgänge 2002 und 2003) des ehemaligen Fußballkreises Monschau in der Sporthalle der Sekundarschule in Simmerath ausgerichtet.

„Der sogenannte Altkreis-Cup wurde von allen Beteiligten sehr gut angenommen. Ich gehe davon aus, dass auch im nächsten Jahr eine weitere Auflage des Wettbewerbs stattfinden wird“, betonte Eicherscheids Jugendleiter Franz-Josef Renner.

Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns überreichte der siegreichen Mannschaft der Spielgemeinschaft Rott/Roetgen, die sich im Finale gegen die Spielgemeinschaft Höfen/Rohren/Kalterherberg mit 4:2 durchsetzen konnte, den Wanderpokal. Den dritten Platz des Turnieres belegte die Spielgemeinschaft Konzen/Eicherscheid, die den SV Nordeifel knapp mit 1:0 schlagen konnte. Dahinter platzierten sich die Spielgemeinschaft Monschau/Mützenich/Imgenbroich, der TuS Lammersdorf, die Spielgemeinschaft Vossenack/Hürtgen/Burgwart und der TuS Schmidt.

Zwei Teams von Adler Büsbach dominierten beim C-Junioren-Turnier der Germania. Mit 18:3 Toren und 12 Punkten sicherte sich die Erstvertretung den Turniersieg. Die zweite Mannschaft rangierte dahinter mit 21:8 Toren und 9 Punkten. Einigermaßen mithalten konnte lediglich noch die erste Mannschaft der SG Lammersdorf/Eicherscheid/Konzen, die mit 11:11 Toren und 6 Punkten den dritten Platz belegte. Abgeschlagen landeten die SG Stolberg (6:17 Tore/1 Punkt) und die zweite Mannschaft der SG Lammersdorf/Eicherscheid/Konzen (6:23 Tore/1 Punkt) auf den Plätzen vier und fünf.

Mit jeweils 9 Punkten landeten die Spielgemeinschaft Roetgen/Rott und der SV Nordeifel auf den beiden vorderen Plätzen des D2-Junioren-Turnieres. Lediglich das bessere Torverhältnis der Spielgemeinschaft (9:3) gegenüber dem aus sechs Vereinen bestehenden SV Nordeifel (9:6) entschied über den Turniersieg. Dahinter rangierten die Spielgemeinschaft Konzen/Eicherscheid/Simmerath II (6:2 Tore/7 Punkte), die Spielgemeinschaft Konzen/Eicherscheid/Simmerath I (5:7 Tore/4 Punkte) und der TuS Lammersdorf (2:13 Tore/ohne Punktgewinn).

Unangefochten wurde der FC Inde Hahn Turniersieger bei den E1-Junioren. Die Mannschaft setzte sich gegen die SG Höfen/Rohren/Kalterherberg (2:1), die SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich (1:0), die SG Konzen/Eicherscheid (3:0) und die SG Rott/Roetgen (2:0) durch. Den zweiten Platz des Turnieres belegte die SG Rott/Roetgen (5:5 Tore/7 Punkte) vor der SG Konzen/Eicherscheid (6:5 Tore/6 Punkte), der SG Höfen/Rohren/Kalterherberg (6:9 Tore/4 Punkte) und der SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich (3:8 Tore/ohne Punktgewinn).

Den fünften Platz des E2-Junioren-Turnieres belegte Hansa Simmerath nach einem 3:0-Erfolg über die SG Konzen/Eicherscheid. Den dritten Platz sicherte sich die zweite Mannschaft von Inde Hahn, die im Neunmeterschießen die SG Rott/Roetgen mit 3:2 bezwingen konnte. Im Finale besiegte die erste Mannschaft von Inde Hahn den TuS Lammersdorf deutlich mit 6:1.

Erfolge über den FC Roetgen (2:1), den FC Inde Hahn (2:0) und die SG Eicherscheid/Konzen (1:0) sowie ein 1:1-Unentschieden gegen die SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich bescherten dem SV Nordeifel den Turniersieg bei den F1-Junioren. Inde Hahn (5:2 Tore/9 Punkte), der FC Roetgen (5:4 Tore/6 Punkte), die SG Monschau/Mützenich/Imgenbroich (4:5 Tore/4 Punkte) und die SG Eicherscheid/Konzen (1:8 Tore/ohne Punktgewinn) folgten auf den Plätzen zwei bis fünf.

Bei den F2-Junioren sicherte sich der FC Inde Hahn den Turniersieg nach Erfolgen über die SG Vossenack/Hürtgen/Burgwart und den TuS Schmidt (jeweils 1:0), die SG Lammersdorf/Eicherscheid/Konzen (5:0) und die SG Roetgen/Rott (3:0). Der TuS Schmidt (10:1 Tore/7 Punkte), die SG Vossenack/Hürtgen/Burgwart (8:1 Tore/7 Punkte), die SG Lammersdorf/Eicherscheid/Konzen (2:12 Tore/3 Punkte) und die SG Roetgen/Rott (0:16 Tore/ohne Punktgewinn) rangierten hinter der Hahner Mannschaft.

Im Vergleich zu den übrigen Turnieren fielen beim Bambini-Junioren-Turnier nur wenige Tore. Nur 29 Treffer landeten im gegnerischen Gehäuse. Den Turniersieg feierte die Roetgener Mannschaft (8:2 Tore/10 Punkte) vor der SG Konzen/Eicherscheid (10:3 Tore/9 Punkte), Hansa Simmerath (5:9 Tore/6 Punkte), Eintracht Verlautenheide (5:9 Tore/2 Punkte) und dem TuS Lammersdorf (1:6 Tore/1 Punkt).

Mitglieder des Jugendvorstandes der Germania leiteten die Begegnungen der einzelnen Turniere. Eltern von jugendlichen Akteuren der Germania leisteten ehrenamtliche Aufgaben in der Cafeteria. Beim Altkreis-Cup nahm jede Mannschaft einen Lederball mit auf die Heimreise. Jeder Akteur der F- und Bambini-Junioren-Turniere erhielt eine kleine Trophäe als Erinnerung an die Teilnahme. Bei allen übrigen Turnieren nahmen die Siegerteams Lederbälle in Empfang.

Die Ü 32-Mannschaft des SV Germania Eicherscheid konnte sich zum zweiten Mal in Folge bei einem Fußball-Turnier für Reserve-Mannschaften durchsetzen und erneut den Wanderpokal in Empfang nehmen. Nach dem Austragungsmodus Jeder gegen jeden platzierte sich die Dritte Mannschaft der Germania auf dem zweiten Platz.

Außerdem nahmen noch Burgwart Bergstein II, der TuS Lammersdorf II und der TuS Schmidt III an dem Turnier, das im vergangenen Jahr erstmals ausgerichtet wurde, teil.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert