Jung und Alt wetteifern auf Lammersdorfer Kirmes

Letzte Aktualisierung:
10422979.jpg
Nachwuchsschützen an der Kinderarmburst: Maurice Momm (mitte) setzte sich gegen seine sieben Konkurrenten durch.

Lammersdorf. Die Feierlichkeiten der Kirmes in Lammersdrf begannen am Sonntagmorgen mit einem Frühschoppen. Anschließend traf man sich am „Lammersdorfer Hof“ um die neuen Majestäten an ihrer Residenz im Pfarrheim abzuholen.

Von dort aus erfolgte wenig später der Vorbeimarsch und der Festzug setzte seinen Weg durch den Ort fort. Begleitet von den Ortsvereinen Feuerwehr, TUS Lammersdorf sowie den Karnevalsfreunden mit Ihrem amtierenden Prinzen und der Gastbruderschaft aus Petergensfeld. Außerdem konnten ein paar Kinder aktiviert werden, den Zug mit ihren geschmückten Fahrrädern zu begleiten, um so eine alte Tradition wieder aufleben zu lassen.

Rund um das Pfarrheim feierte man hiernach auf der Festwiese weiter. Der neue Ehrenkönig wurde ermittelt. Hier setzte sich Alois Johnen - neben sechs anderen Bewerbern um dieses Amt - mit dem 42. Schuss durch.

Anschließend wurde die neue Schützenliesl ermittelt. Erfreulich war, dass fast alle anwesenden Damen ihr Glück versuchten, insgesamt 18 Teilnehmerinnen machten es dem Vogel schwer. Schließlich gelang es Christina Völl mit dem 86. Schuss den Vogel von der Stange zu holen.

Zum Schluss konnten alle Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren mit einer Kinderarmbrust um den Titel des neuen Kinderprinzen wetteifern. Auch hier gab es erfreulicherweise acht begeisterte Teilnehmer. Alle fieberten mit den Nachwuchsschützen bis schließlich Maurice Momm mit dem 30. Schuss den Vogel erlegte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert