JuLeiCa-Kurs in der Eifel: Verantwortung für die Jugend übernehmen

Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Viele Angebote für Kinder und Jugendliche in den Sport- und Kulturvereinen wären ohne engagierte Ehrenamtler nicht denkbar. Das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen bietet jetzt gemeinsam mit dem Jugendhaus Rott e.V. einen Qualifizierungskurs zum Erwerb einer Jugendleiter-Card (JuLeiCa) an.

In erster Linie richtet er sich an Jugendliche im Alter ab 16 Jahren aus den drei Eifelkommunen Monschau, Roetgen und Simmerath, für die das städteregionale Jugendamt zuständig ist. Der Kurs findet jeweils an Wochenenden statt.

Eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit bedeutet auch, fähig zu sein, Verantwortung zu übernehmen. Um anerkannter Jugendleiter zu werden, bedarf es daher einer Fortbildung, die junge engagierte Menschen für ihre Aufgabe qualifiziert. Der Erhalt der JuLeiCa setzt neben der erfolgreichen Teilnahme an dieser Fortbildung auch voraus, dass die Ehrenamtler aktuell bei einem anerkannten Träger der freien Jugendhilfe aktiv sind. Das Bistum Aachen besteht zudem darauf, dass alle, die später in der katholischen Kirche Jugendarbeit leisten wollen, vorab eine ergänzende Schulungseinheit über kirchliche Inhalte absolvieren.

Die JuLeiCa-Fortbildung umfasst insgesamt 50 Stunden und orientiert sich an bundeseinheitlichen Standards. Die Einheiten finden je im Block an drei Wochenenden statt: 6. und 7. Mai (Themen: Teamtraining, Pädagogik und Inklusion), 20. und 21. Mai (Themen: Aufsichtspflicht, Recht und Kindeswohlgefährdung) und 8. und 9. Juli (Themen Organisation, Planung und Praxis). Darüber hinaus ist auch noch die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs für Jugendleiter wichtig und deshalb vorgeschrieben.

Veranstaltungsort ist jeweils das Jugendhaus Rott in der Quirinusstraße 43. Der Qualifizierungskurs ist auf maximal 20 Teilnehmer ab 16 Jahren begrenzt. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 30 Euro und ist mit Kursbeginn am ersten Schulungstag zu zahlen. Weitere Infos gibt es im Internet unter www.staedteregion-aachen.de/jugendamt im Bereich „Aktuelles“ oder direkt bei dem städteregionalen Jugendpfleger Ralf Pauli (Telefon 0241/ 51982292).

Unter seiner Mailadresse (ralf.pauli@staedteregion-aachen.de) ist auch eine vorherige, verbindliche Anmeldung notwendig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert