Jugendraum Kalterherberg jetzt im alten Pfarrhaus untergebracht

Von: fm
Letzte Aktualisierung:
7740969.jpg
Große Freude herrschte beim Team Jugendraum Kalterherbergals nach langer Bauzeit in den Wintermonaten endlich die neuen Räume bezugsfertig hergerichtet waren. Foto: Franz Mertens

Kalterherberg. Als die katholische Pfarrgemeinde für die Jugendarbeit im Gebäude des Kalterherberger Kindergartens vor sechs Jahren einen Jugendraum einrichtete, waren alle Beteiligten der Überzeugung, damit eine langfristige Lösung gefunden zu haben.

Diese Erwartung hat sich leider nicht bestätigt. Die Entwicklung im Kindergarten zwang dazu, das Raumkonzept des Gebäudes von Grund auf neu zu überdenken. Wesentlich dazu beitragen hat, dass inzwischen auch Kinder unter drei Jahren im Kindergarten aufgenommen werden und damit auch eine Ausweitung des gesamten Betreuungsangebotes verbunden war.

Diese Entwicklungen ließen nur noch eine Lösung zu. Das neue Raumkonzept im Altbau und ein Anbau sind jetzt komplett auf die Bedürfnisse des Kindergartens ausgerichtet. Auch der Jugendraum musste in dieses Konzept eingebunden werden. Damit war der Bestand des Kindergartens auf absehbare Zeit zwar gesichert, für die Jugendarbeit in der Pfarre musste aber anderswo eine neue Räumlichkeit gefunden werden.

In umittelbarer Nachbarschaft zum Kindergarten standen im Haus der Pfarre einige Räume seit längerer Zeit leer. Für diese Räume ließ die Pfarre ein neues Raumkonzept erstellen, um demnächst hier die pfarrliche Jugendarbeit stattfinden zu lassen.

Im Sommer des vergangenen Jahres erstellte ein Architekturbüro dazu die notwendigen Pläne. Danach bestimmten für lange Zeit die Handwerker das Geschehen im Erdgeschoss des Hauses. Nur das Pfarrbüro blieb an alter Stelle. Alle anderen Räume im Parterre waren im Frühjahr für die Jugendarbeit hergerichtet. In Rahmen einer kleinen Feierstunde am vergangenen Wochenende fand jetzt die offizielle Übergabe der neuen Räume statt.

Das Team Jugendraum Kalterherberg hatte alles für eine zünftige Eröffnungsfeier hergerichtet. Für musikalische Unterhaltung, Essen und Getränke hatten die jungen Leute bestens vorgesorgt. Sie kümmerten sich während der Eröffnungsfeier beständig um das Wohl der Gäste. Neben den Vertretern der Pfarre hatten sich aus diesem Anlass in den neuen Jugendräumen auch Gäste aus Politik, Behörden, aus der kirchlichen Jugendarbeit und allen Ortsvereinen eingefunden, um mit den jungen Leuten den Start in ihrem neuen Zuhause gebührend zu feiern.

Als deren Sprecher bedankte sich Lukas Krüger für die tatkräftige Hilfe der zahlreichen Unterstützer beim Umzug. „Wir sind damals schweren Herzens aus dem alten Jugendraum ausgezogen“. Heute könne man aber feststellen, dass die Pfarre für einen mindestens gleichwertigen Ersatz gesorgt habe. Dank der tollen Ideen der Architektin, die den Umbau begleitete, sei ein gelungenes Raumkonzept verwirklicht worden. Mit dem vollzogenen Tausch sei das Team sehr zufrieden. Das Raumangebot habe sich sogar gegenüber der Vergangenheit etwas verbessert.

Damit sind nun beste Voraussetzungen geschaffen, in der Pfarre Kindergarten zu erhalten und Jugendarbeit weiter erfolgreich auszubauen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert