Roetgen - Jugendliche sollen in der Politik mitreden

Jugendliche sollen in der Politik mitreden

Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Im Bürgersaal der Gemeinde Roetgen findet am Montag, 19. Dezember, um 17.30 Uhr das zweite Jugendforum des neu gegründeten Jugendbeirates statt. Es soll Jugendlichen und Interessierten dazu dienen, sich aktiver in die Roetgener Politik einzubringen und ihre Gemeinde mitzugestalten.

Der Roetgener Jugendbeirat besteht aus 15 jungen Menschen, die sich für die Belange der Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde Roetgen einsetzen. Die Mitglieder wurden im April im Rahmen des ersten Roetgener Jugendforum von den jungen Roetgenern gewählt. Seither hat der Jugendbeirat seine Arbeit aufgenommen und schaut zuversichtlich in die Zukunft. Das Ziel ist, „den Roetgener Jugendlichen eine Stimme zu geben.“

Seitdem wurde vieles in Angriff genommen. Es gibt inzwischen eine Satzung. Sie wurde am Dienstag vom Gemeinderat einstimmig erlassen. Die Arbeit des Jugendbeirats ist in Themenschwerpunkte und Ressorts gegliedert, Ideen für erste Projekte wurden gesammelt. Beratend nehmen die Mitglieder zudem an sechs Ausschüssen und an Sitzungen des Gemeinderates teil.

Wer sich aktiv im Jugendbeirat Roetgen engagieren möchte, kann sich für die Wahl als Mitglied auf dem Jugendforum bis zum 16. Dezember auf der Webseite des Jugendbeirats bewerben, www.jugendbeirat-roetgen.jimdo.com.

Es werden drei neue Mitglieder gewählt. Voraussetzung an der Wahl teilzunehmen und wählen zu können ist, dass man aus Roetgen, Rott oder Mulartshütte kommt und zwischen zwölf und 23 Jahre alt ist. Jeder darüber hinaus oder darunter ist trotzdem herzlich willkommen.

Im Rahmen des Forums will der Jugendbeirat seine Strukturen erläutern. Da die Mitglieder sich für alle jungen Menschen in Roetgen einsetzen, soll jedem ersichtlich werden, wie das Konstrukt funktioniert. Es soll von den Arbeitsschwerpunkten berichtet werden und Meinungen sollen gesammelt werden. Geplant sind auch inhaltliche Diskussionen.

Das große Ziel ist es, durch die Abfrage auf diesem und folgenden Jugendforen eine flächendeckende Einbindung Jugendlicher in Roetgen zu gewährleisten und Jugendpolitik in der Gemeinde zu etablieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert