Jugendkonzert in Höfen zeigt beeindruckenden Leistungsstand

Letzte Aktualisierung:

Höfen. Die Jugendgruppe der Lyra Höfen hatte am Sonntagnachmittag zum alljährlichen Jugendkonzert in die Höfener Vereinshalle geladen. Da dieses 50 Musiker starke Jugendorchester einen hervorragenden Ruf genießt, war die Vereinshalle auch schnell bis auf den letzten Platz gefüllt.

Nachdem der Lyra-Vorsitzende Gerd Förster die Besucher begrüßt hatte, präsentierte das Jugendorchester gleich zu Beginn des Nachmittages zwei gefühlvolle Balladen, „Nessaja“ aus dem Musical Tabaluga von Peter Maffey und „When you say nothing at all“ von Ronan Keating. Dirigiert wurden die beiden Titel von Michael Mießen, welcher das Jugendorchester seit vielen Jahren gemeinsam mit Lisa Diewald leitet.

Viele Ausbildungsmöglichkeiten

Neben dem großen Jugendorchester zeigten die jüngeren Nachwuchsmusiker auch in Einzelvorträgen, was sie im letzten Jahr hinzugelernt haben. Den Beginn machte die Trompetenschülerin Maren Mertens, gefolgt von Moritz Förster (ebenfalls Trompete), welcher im April die D1-Prüfung mit sehr gutem Erfolg abgelegt hat und das Pflichtstück „Orion“ aus dieser Prüfung nochmals vortrug.

Dann übernahm Lisa Diewald den Taktstock des Jugendorchesters und trug die bekannten Welthits „One moment in time“ und „Something Stupid“ in Blasmusikversion vor. Vor der Pause zeigte dann der Saxophonspieler Simon Dartenne, der im April die E-Prüfung (Einsteiger) erfolgreich absolviert hat, sein Können, und das Jugendorchester spielte noch die Ballade „Show me heaven“ aus dem Film „Days of thunder“.

Während der Pause konnten sich alle Kinder, Eltern, Großeltern und Musikfreunde bei Kaffee und Kuchen stärken. Einige musikinteressierte Kinder und jungen Erwachsene informierten sich über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Lyra, welche mit Trompete, Klarinette, Querflöte, Saxophon, Tenorhorn, Posaune und Schlagzeug sehr vielseitig sind.

Den zweiten Teil des Nachmittages eröffnete dann wieder das Jugendorchester unter der Leitung von Lisa Diewald mit dem Stück „Skinny love“. Nun waren die Querflötenschülerinnen Maria Liedtke, Laura Frings, Alina Kaulen, Annika Alzer und Janna Schülter mit ihrer Musiklehrerin Lisa Klingenburg an der Reihe. Diese zahlenmäßig stärkste Gruppe von fünf Mädchen zeigte in unterschiedlichen Anforderungsstufen ihr musikalisches Talent.

Mit „Abba Gold“, einem Titel, welcher auch von der großen Lyra-Kapelle gespielt wird, begeisterte dann das Jugendorchester das Publikum. Die letzte Nachwuchsgruppe bildeten dann die Klarinettenschülerinnen Annika Pesch, Anne Claßen und Hannah Pontzen, die mit ihren Einzelvorträgen zu überzeugen wussten. Der nachfolgende Titel „Pirates of the caribbean“ stellte wohl das anspruchsvollste Stück des Nachmittages dar. Aber auch dieses Medley aus der gleichnamigen Filmreihe präsentierte das Jugendorchester unter der Leitung von Michael Mießen ganz hervorragend.

Die beiden Jugendvertreterinnen Maike Jakobs und Carina Steffens bedankten sich anschließend noch bei den vereinsinternen Ausbildern Rosi Mertens und Michael Mießen (beide Trompete), Claudia Förster und Lisa Diewald (beide Klarinette) und bei Lisa Klingenburg von der Musikschule Monschau mit einem kleinen Präsent. Auch die anderen Musiklehrer – Harrie Boers (Klarinette und Saxophon), Jacques Cuypers und Günter Gospodarzcyk (beide Trompete) sowie Kai Gehlen (Schlagzeug) – haben die Kinder und Jugendlichen optimal auf dieses Jugendkonzert vorbereitet. Mit einem Medley der bekanntesten Hits von Nena beendete das Jugendorchester dann das offizielle Programm. Ohne Zugabe ließ das Publikum die Musikerinnen und Musiker aber nicht von der Bühne und so freuen sich schon alle, Musiker und Publikum, auf das Jugendkonzert im nächsten Jahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert