Jugendbank: In der Region was auf die Beine stellen

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Jugendliche in der Städteregion Aachen, die eine gute Idee für ein Projekt für andere Jugendliche haben, können jetzt einen finanziellen Zuschuss von der „Jugendbank“ in der Städteregion Aachen bekommen. Das Bildungsbüro hat über den Förderverein „Partner für Bildung“ die „Jugendbank“ gegründet.

Diese „Bank“ fördert Projekte von Jugendlichen für Jugendliche, die sich gesellschaftlich engagieren oder die politische, soziale oder kulturelle Bildung stärken wollen.

Wer zwischen 13 und 25 Jahre alt ist und eine Projektidee hat, kann sich bei der Jugendbank bewerben und bis zu 400 Euro dafür erhalten.

Über die Förderung entscheidet eine Jury aus Jugendlichen und einem Vertreter des Fördervereins. Warum nicht gleich die ganze Welt retten? Weil das zu schwierig ist. Aber in der eigenen Region etwas auf die Beine stellen – das geht! Einen Film zum Klimawandel drehen, die eigene Stadt verschönern, Freizeit mit geflüchteten Jugendlichen gestalten, einen Zukunftsworkshop durchführen, ein politisches Jugendmagazin gründen – es gibt viele Möglichkeiten, sich zu engagieren.

„Wir haben bei der Arbeit mit Jugendlichen schon öfter die Erfahrung gemacht, dass es tolle Gedanken gab, aber das Geld fehlte“, so Florian Weyand von der Koordinationsstelle Jugendpartizipation im Bildungsbüro. Klaus Spille (ehemaliger Beigeordneter der Stadt Alsdorf) erklärt als Vorsitzender von „Partner für Bildung“, warum der Verein Jugendliche unterstützen will: „Wir begrüßen es, wenn Jugendliche sich einbringen – das bringt Erfahrungen und eröffnet ihnen viele Chancen, ihre eigene Zukunft zu gestalten. Deswegen wollen wir sie dabei unterstützen.“ Weitere Informationen zur Projektförderung gibt es im Internet unter www.dasgeht.de/jugendbank. Jugendliche, die Fragen zur Planung haben, können sich an die Koordinationsstelle Jugendpartizipation wenden. Florian Weyand, Farras Fathi und Alina Meuser stehen für Fragen zur Verfügung: www.dasgeht.de/das-team.

Die „Jugendbank“ wird durch eine Kooperation zwischen der Städteregion Aachen und „Partner für Bildung e.V.“ ermöglicht. Der Verein „Partner für Bildung“ setzt sich für Lern- und Lebenschancen in der Städteregion Aachen ein und fördert die Gestaltung der Bildungslandschaft. Er stellt finanzielle Mittel aus Spenden für die Jugendbank zur Verfügung. Die Koordinationsstelle Jugendpartizipation im Bildungsbüro der Städteregion Aachen beteiligt sich an der Jugendbank und organisiert die Vergabe der Fördergelder.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert