Jugend-Pfingstturnier: 800 Nachwuchskicker in Aktion

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
10148476.jpg
Ganz im Zeichen der Nachwuchskicker stand das 37. Pfingstturnier des FC Roetgen, an dem an vier Tagen über 800 Jugendspieler aus der Region und darüber hinaus teilnahmen. Foto: Kurt Kaiser

Roetgen. Zufrieden konnte der Jugendleiter des FC Roetgen, Marco Recchioni, am Montagabend auf das internationale Pfingstturnier zurückblicken, denn auch die 37. Auflage war wieder ein Erfolg für die Jugendabteilung des FC 13.

„Es ist alles sehr gut gelaufen und mein Dank geht wieder an die zahlreichen Helfer, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre“, bedankte der Jugendleiter sich bei den Helfern, die an den Turniertagen und an den Tagen davor und danach für die Jugendabteilung der Schwarzroten im Einsatz waren.

Nach dem am Freitagabend, beim Eltern- und Betreuer-Turnier, mehr die Geselligkeit im Fokus stand, eröffneten die C-Junioren am Samstagmittag den sportlichen Teil der Turniertage. 14 Mannschaften nahmen am C-Junioren-Turnier teil, souveräner Gewinner wurden verlustpunktfrei die Youngster von Hertha Walheim. Zweiter wurde mit nur einer Niederlage die Mannschaft des Veranstalters. Auf Platz drei landete Rasensport Brand, die Plätze vier und fünf gingen an die beiden Teams des BV Werther, die die weiteste Anreise hatten.

Gastgeber erfolgreich

Nicht ganz unerwartet gewannen die Jungs der SG Roetgen/Rott das Turnier der D1-Junioren, an dem sich 16 Mannschaften beteiligten. Mit fünf Siegen beendeten die Gastgeber das Turnier vor den Mannschaften der Sportfreunde Hehlrath und der SG Sparta/Armada Würselen.

Die jüngsten und kleinsten Teilnehmer des Pfingstturniers rückten am Sonntag in den Blickpunkt. Beim Turnier der Bambini holte die DJK Dorff sich mit fünf Siegen den Pokalerfolg. SV Falke Bergrath, FC Inde Hahn und FV Vaalserquartier landeten auf den Plätzen zwei bis vier.

Ganz souverän gewann Alemannia Aachen das Turnier der E1-Junioren. Die Jungs vom Tivoli sicherten sich mit fünf Siegen und einem makellosen Torverhältnis von 36:0 den Turniersieg.

Am Montagmorgen eröffnete die Mädchenmannschaft des SV Rott mit einem 3:1-Erfolg gegen den Hambacher SV den letzten Turniertag.

Anschließend gewannen die B-Junioren des Veranstalters ihr Einlagespiel gegen Eintracht Verlautenheide mit 4:2.

Besser als erwartet zogen sich zum Abschluss der Turniertage die A-Junioren des FC Roetgen gegen die U17 des Mittelrheinligisten Alemannia Aachen aus der Affäre. Nach einem spannenden Spiel mussten die Roetgener nur eine 0:1-Niederlage hinnehmen.

Am letzten Turniertag standen auch noch die F1- und F2 Juniorenturniere auf dem Turnierplan. Bei den F1 Junioren gewann Rasensport Brand vor der JSG Eynatten/Raeren. Der dritte Platz in diesem Turnier ging an den SV Nordeifel, die im kleinen Finale die SG Konzen/Eicherscheid mit 4:3 besiegte. Bei den F2 Junioren holte sich der VfVu.J Winden den Pokalsieg vor den Mannschaften der JSG Raeren/Eynatten, Inde Hahn und der SG Roetgen/Rott.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert