Johannes-Schützen laden zur Kirmes in Lammersdorf

Letzte Aktualisierung:

Lammersdorf. Die St.-Johannes-Schützenbruderschaft Lammersdorf lädt die Bevölkerung von Samstag, 1. Juli, bis Montag, 3. Juli, zu den diesjährigen Kirmesveranstaltungen ein.

Eröffnet wird die Kirmes am Samstag mit einem gemeinsamen Kirchgang um 18.45 Uhr in der Pfarrkirche. Die neuen Würdenträger Anke Braun als Jungschützenprinzessin und der neue Schützenkönig Dietmar Heeren empfangen während der Heiligen Messe ihre Insignien und werden in ihre Ämter eingeführt. Anschließend wird der Kirmesknochen ausgegraben, bevor um 20.30 Uhr der Kirmesball im Pfarrheim beginnt.

Einführung der Majestäten

Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Frühschoppen, bevor sich die Ortsvereine und befreundeten Schützenbruderschaften um 14 Uhr aufstellen zum Abholen der neuen Würdenträger. Nach einem Aufenthalt beim Schützenkönig erfolgt gegen 15 Uhr der Vorbeimarsch der Majestäten. Danach setzt sich der Festzug in Bewegung. In der Zwischenzeit haben die Damen der Cafeteria wieder ein großes Kuchenbuffet aufgebaut.

Auf der Festwiese wird für die Kinder und Jugendlichen Einiges geboten. Mittels einer Armbrust wird der Kinderkönig oder die Kinderkönigin ausgeschossen. Alle Kinder von sechs bis zwölf Jahren sind eingeladen, um den Pokal zu kämpfen. Weiterhin wird in diesem Jahr ebenfalls wieder eine Schützenliesl gekürt. Mitmachen können alle Frauen ab 18 Jahren die in einem fairen Wettkampf versuchen, mit einem Luftgewehr den Holzvogel von der Stange zu holen. Zuletzt wird dann auch der neue Ehrenkönig der Bruderschaft ermittelt. Alle Könige und Königinnen sind hierzu startberechtigt.

Am Montag, 3. Juli, wird die Kirmes um 11 Uhr mit dem Frühschoppen fortgesetzt. Gegen 12 Uhr gibt es wieder ein warmes Mittagessen zu volkstümlichen Preisen. Mit dem Vergraben des Kirmesknochens gegen 16 Uhr endet dann die diesjährige Kirmes.

Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Für das leibliche Wohl ist an allen Tagen bestens gesorgt. Kuchenspenden können Sonntag ab 13 Uhr im Pfarrheim abgegeben werden. Die Ortsbevölkerung wird darum gebeten, die Häuser mit Fahnenschmuck zu versehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert