Jecker Nachwuchs wird dringend gesucht

Letzte Aktualisierung:
7246627.jpg
Der Kinderchor wurde mit viel Applaus bedacht: Die kunterbunt verkleidete Schar begeisterte mit schwungvollen Liedern.

Roetgen. Bunt herausgeputzt erwartete jetzt zum zweiten Mal das Roetgener Pfarrheim „de Kerchbröck“ Jung und Alt zum ökumenischen Pfarrkarneval der katholischen Pfarrgemeinden Roetgen und Rott sowie der evangelischen Kirchengegemeinde Roetgen.

Ein engagiertes Team hatte den bunten Nachmittag in langer Vorbereitung geplant und von lustigen Sketchen und Büttenreden bis zu kulinarischen Genüssen dafür gesorgt, dass alle auf ihre Kosten kamen.

Im voll besetzten Saal boten die vielen schön kostümierten, großen und kleinen Jecken ein herrliches Bild, als Inge Tappert den Nachmittag eröffnete und dabei auch liebe Grüße vom ehemaligen Pfarrer Hans-Georg Schornstein ausrichtete, der viele Jahre den Karneval mitgestaltet hatte, nun aber leider aus Termingründen nicht teilnehmen konnte. Als Moderator trat Paul Matt erfolgreich in seine Fußstapfen und begleitete die Närrinnen und Narren charmant und mit viel Witz durch den Nachmittag.

Ein „Muss“ im Roetgener Pfarrkarneval ist natürlich seit vielen Jahren „Fridolin“ (Elfriede Heinrichs), der wieder mit Klatsch und Tratsch aus seinem Familienleben unterhielt. Nach diesem gelungenen Auftakt sorgten noch viele weitere Vorträge, an denen auch Inge Tappert, Heike Suck, Irmgard Klinke, Elsbeth Küsgens, Karin Abels, Gertrud Hilger und Leonie Vossenkaul mitwirkten, immer wieder für Gelächter.

Während diese Kräfte aus den eigenen Reihen mit großem Erfolg auf das Zwerchfell ihrer Besucher zielten, konnten auf der närrischen Bühne viele Gäste begrüßt werden, die für die optischen Höhepunkte sorgten. So stattete die KG Elferrat Rott einen Besuch ab und ließ ihre Kindertanzgruppe und ihre Mariechen über die Bühne wirbeln. Einen Orden hatten die Rotter Narren für Pfarrer Wolfgang Köhne mitgebracht. Auch die KG Roetgen rückte in voller Besetzung an. Der singende Kinderprinz Felix I. sowie das Prinzenpaar Franz-Josef I. und Agi I. präsentierten ebenfalls ihre Mariechen, die zusammen mit den drei Tanzgruppen ein wahres Feuerwerk fantastischer Tänze entzündeten. Ihren Sessionsorden überreichten die Tollitäten an Inge Tappert und Leonie Vossenkaul.

Mit viel Applaus bedacht wurde auch der Kinderchor. Die kunterbunt verkleidete Schar unter der Leitung von Manfred Lutter und Miriam Schlösser begeisterte mit einigen schwungvollen Liedern. Nach guter Tradition ließ es sich auch Organist Friedhelm Schütz nicht nehmen, den Pfarrkarneval musikalisch zu begleiten und damit zur guten Stimmung beizutragen.

Bevor zum Abschluss noch einmal gemeinsam kräftig gesungen und geschunkelt wurde, gab es als kleines Dankeschön für alle Helferinnen den liebevoll selbst gebastelten Hausorden.

Es sei eine gelungene Veranstaltung gewesen, die zur Fortsetzung im nächsten Jahr ermuntere, zog Inge Tappert ein zufriedenes Fazit. Aber sie betonte auch, dass dringend Nachwuchskräfte gebraucht würden. Wer also Spaß daran hat, bei Sketchen und Vorträgen mitzuwirken, kann sich bei ihr telefonisch unter 02471/2629 melden oder direkt zur Nachbesprechung am Mittwoch, 2. April, um 19 Uhr ins Roetgener Pfarrheim „De Kerchbröck“, Hauptstraße, kommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert