Janine Köster aus Roetgen wieder an die Spitze der SPD-Frauen

Von: GKB
Letzte Aktualisierung:
11737603.jpg
Stefan Mix, Geschäftsführer des SPD-Unterbezirks, gratuliert der neuen Vorsitzenden Janine Köster. Foto: Gabriele Keutgen-Bartosch

Alsdorf. 25 Genossinnen konnte Janine Köster, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF), Unterbezirk in der Städteregion Aachen, jetzt zur Unterbezirksdelegiertenversammlung im Hans-Ferner-Haus in Alsdorf begrüßen.

Janine Köster, seit einem Jahr Vorsitzende der AsF in der Städteregion Aachen, verlas zunächst den Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten des Jahres 2015 und informierte dabei auch über wichtige und interessante Aktionen, die für 2016 geplant sind.

Unter anderem, besuchten Janine Köster und Sandra Niedermaier die DGB-Matinèe im Capitalkino anlässlich des Weltfrauentages und konnten erste Kontakte zur neuen Frauenbeauftragten des DGB, Ann-Kathrin Steibert, knüpfen. Gemeinsam mit den Aachener Genossinnen und deren Vorsitzenden Daniela Jansen konnte dieser Kontakt bei einem späteren Arbeitsgespräch noch vertieft werden.

Aktuell ist ein weiteres Arbeitsgespräch geplant für die Vorbereitung der gemeinsamen Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaften sozialdemokratischer Frauen und des DGB zur Entgeltgleichheit am 14. März in Aachen. Für diese Veranstaltung ist es gelungen, den Arbeitsminister des Landes NRW, Rainer Schmeltzer, zu gewinnen.

Auch für die Zukunft soll die Kooperation zwischen den beiden AsF-Unterbezirken auf dem Gebiet der Städteregion intensiviert werden und gemeinsame Veranstaltungen politischer, weiterbildender und geselliger Natur durchgeführt werden, so Janine Köster in ihrem Bericht.

Janine Köster informierte über die Veranstaltung der Aachener AsF „One Billion Rising“, am 14. Februar ab 14 Uhr am Elisenbrunnen und rief zur Teilnahme auf. Der AsF Unterbezirk in der Städteregion Aachen unterstützt diese Aktion, bei der gegen Gewalt gegen Frauen protestiert wird.

Als Beisitzerin vertritt Janine Köster den AsF Unterbezirk im Regiovorstand Mittelrhein. Die Vorsitzende, Brigitte Heymann, wurde zu einer der nächsten Sitzungen nach Alsdorf eingeladen, um sich und die Arbeit der AsF Mittelrhein vorzustellen. Für die Sitzung im März liegt bereits die Zusage für einen Besuch der Gleichstellungsbeauftragten der Städteregion, Ulrike Lange-Wiemers, vor.

Es sollen auch Kontakte zum Frauennotruf, zu „Frauen helfen Frauen“ und zu den Frauenorganisationen der politischen Mitbewerber intensiviert werden, führte Janine Köster weiter aus. Kennenlernen und Auslotung zukünftiger Zusammenarbeit sei ein Ziel in 2016.

In der Nordeifel sei die Gründung einer AsF angelaufen, teilte Janine Köster mit. Man sei sehr erfreut darüber, dass die Frauen aus Monschau, Roetgen und Simmerath zukünftig eine gemeinsame Arbeitsgemeinschaft bilden wollten. Zurzeit werden Gespräche mit der Geschäftsführung des Unterbezirks geführt, um die Gründung möglichst bald vollziehen zu können.

Nachdem nach dem Nichtwiederantreten von Brigitte Olschewski in Monschau zeitweise keiner der Ortsvereine oder Stadt- bzw. Gemeindeverbände in unserem Unterbezirk mehr von einer Frau geführt wurde, änderte sich der Zustand mit der im vergangenen November erfolgten Wahl von Alina Offermann zur Ortsvereinsvorsitzenden in der Gemeinde Simmerath.

Bei den Vorstandswahlen wurden gewählt: Janine Köster, Vorsitzende, Yvonne Mees, stellv. Vorsitzende, Sandra Niedermaier, Geschäftsführerin, Annette Siffrin-Peters, stellv. Geschäftsführerin, Gaby Keutgen-Bartosch, Pressebeauftragte, Beisitzerinnen: Gabi Bockmühl, Angelika Fiedler-Grohe, Nadine Leonhardt, Gerda Mahr, Heike Mees, Gabi Offermann, Alina Offermann, Rosita Trzybylski, Nadja Schmitz, Maria Treutler, Hanne Zakowski und Petra Ott.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert