Jahresrückblick: Eine spannende Wahl und immer mehr Flüchtlinge

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
11497253.jpg
Nach siebenmonatigem Umbau hat die Pfarrkirche Konzen ein neues Gesicht erhalten. Am 15. November kann Pfarrer Dr. Francis Chirayath wieder den Gottesdienst am alten Platz feiern, auch wenn der Altar seinen Standort gewechselt hat.
11497287.jpg
Seit Anfang November steht auch der Gebäudekomplex der Bundesanstalt für Fernmeldestatistik, in Höfen nur als „Funk“ bekannt, als Flüchtlingsnotunterkunft bereit.
11497282.jpg
Binnen weniger Stunden richten Hilfskräfte ab Mitte September eine Notunterkunft in den Klassenräumen der ehemaligen Monschauer Hauptschule auf der Haag ein.
11497262.jpg
Mitte Oktober fällt der erste Schnee des bevorstehenden Winters in der Eifel. Nach ein paar Stunden ist aber schon alles wieder vorbei.
11497266.jpg
Nach 19 Jahren als Verwaltungschef nimmt Bürgermeister Manfred Eis Abschied von der Gemeinde Roetgen.

Nordeifel. Dass bereits Mitte Oktober 2015 der erste Schnee fiel, sollte kein Indiz für den weiteren Verlauf von Herbst und Winter in der Eifel werden. Im Gegenteil: Der Frost ist bisher praktisch ausgeblieben, stattdessen kommt im Dezember noch so manche Pflanze zu neuer Blüte. Aber nicht nur das Wetter war 2015 ein Thema. Hier nun der abschließende Teil des Jahresrückblicks für die Eifel.

September

1. Peter Weber (42) wird zum neuen Imgenbroicher Ortsvorsteher gewählt. Er tritt die Nachfolge des vor zwei Monaten gestorbenen Vorgängers Bernd Neuß an.

13. In Roetgen gehen fast 60 Prozent der Wahlberechtigten an die Urne, um den neuen Bürgermeister zu wählen, aber es fällt noch keine Entscheidung: Jorma Klauss (SPD) und Silvia Bourceau (UWG) müssen am 27. September in die Stichwahl. Überraschend scheidet CDU-Kandidat Björn Schmitz aus, und auch für Bernhard Müller (Grüne) und Franz-Josef Zwingmann (FDP) ist das Rennen gelaufen.

17. Binnen weniger Stunden richten Hilfskräfte im ehemaligen Hauptschulgebäude auf der Haag in Monschau eine Notunterkunft für Flüchtlinge ein. Drei Tage später treffen die ersten 130 Flüchtlinge ein.

25. Umfangreiche Reparaturen sind am Gebäude des Roetgener Edeka-Marktes erforderlich. Die Konsequenz: Der Komplex wird abgerissen und neu errichtet.

27. Jorma Klauss (SPD) ist neuer Roetgener Bürgermeister. Er gewinnt die Stichwahl gegen Silvia Bourceau (UWG) mit 56,79 Prozent.

Oktober

1. Auch in Höfen sollen bis zu 170 Flüchtlinge untergebracht werden. Ebenfalls in Windeseile wird der Gebäudekomplex der ehemaligen „Funk“ in Höfen zu einer Notunterkunft der Städteregion Aachen umgestaltet. Wenige Tage später treffen rund 90 Flüchtlinge ein.

2. Über 900.000 Euro hat die Gemeinde Simmerath in die Grundschule Simmerath investiert. Der Anbau eines Forums schafft Raum für Gemeinschaftsveranstaltungen.

10. Weiter geht die Suche nach geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge. Die Handwerkskammer Aachen stellt im BGZ Simmerath ein aktuell nicht benötigtes Internatsgebäude als Notunterkunft des Landes bereit.

14. Überraschend früh fällt der erste Schnee in der Eifel: Doch die viel zitierte weiße Pracht bleibt nur für ein paar Stunden.

20. Für Roetgens Bürgermeister Manfred Eis ist der letzte Arbeitstag im Rathaus gekommen. Der 67-jährige war 19 Jahre Chef der Verwaltung; jetzt will er den Ruhestand genießen.

21. In der Höfener Notunterkunft für Flüchtlinge gibt es Feueralarm. Es handelt sich zwar am Ende nur um einen harmlosen Schmauchbrand, aber aufgrund der besonderen Situation fahren die Rettungskräfte mit einem Großaufgebot vor.

26. Planmäßig wird die neue Mensa an der Sekundarschule in Simmerath fertig. 1,3 Millionen Euro kostet der schicke Flachbau.

November

2. Die Flüchtlinge in der Unterkunft auf der Haag in Monschau erhalten von vielen Seiten Unterstützung. Der Rotary-Club stellt eine Sprachbox zur Verfügung.

4. Ein wirklich seltener Geburtstag wird in Monschau gefeiert. Hildegard Henke feiert im Maria-Hilf-Stift ihren 110. Geburtstag.

8. Bei fantastischem Laufwetter startet in Einruhr der 19. Rursee-Marathon. Sieger wird Lokalmatador Markus Werker vom TV Konzen.

8. Schlechte Nachrichten für die Motorradfahrer in der Nordeifel. Auf der Landstraße 166 in Höhe der Jugendherberge Rurberg sollen versuchsweise im Jahr 2016 sogenannte Rüttelstreifen zur Temporeduzierung aufgebracht werden.

11. Am Monschauer Gymnasium und an der Sekundarschule Nordeifel (Standort Kleinhau) werden weitere internationale Klassen als Maßnahme zur Flüchtlingsintegration eingerichtet.

15. Nach erfolgtem Kirchenumbau in Konzen wird nach nur sieben Monaten Zwangspause wieder ein Gottesdienst in dem verkleinerten Gotteshaus gefeiert.

16. Die bereits seit sechs Wochen bereitstehende Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge im BGZ Simmerath wird mit 90 Personen belegt. Damit leben, die den Kommunen Monschau, Roetgen und Simmerath fest zugewiesenen Personen mit eingerechnet, jetzt rund 1100 Flüchtlinge in der Nordeifel.

25. Auch für Udo Scholten naht der Ruhestand. Der 62-jährige Polizeibeamte vermittelte als Verkehrserzieher in 18 Jahren rund 6300 Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr.

27. In Monschau öffnet der Weihnachtsmarkt. Die Terroranschläge von Paris zwei Wochen zuvor erfüllen auch die Verantwortlichen vor Ort mit Sorge. Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen gibt es aber nicht.

27. Der Simmerather Ehrenbürgermeister Heinrich Karbig stirbt im Alter von 86 Jahren.

28. Die Stadt Aachen erteilt die Genehmigung zur Errichtung von sieben Windkraftanlagen im Münsterwald – unmittelbar an der Grenze zur Gemeinde Roetgen.

Dezember

1. Grünes Licht auch für den Windpark Höfener Wald. Die Bezirksregierung hat der Errichtung von fünf der ursprünglich acht geplanten Anlagen zugestimmt.

3. Auch eine zähe juristische Auseinandersetzung mit der Nachbarkommune Simmerath ändert nichts daran, dass im Imgenbroicher Gewerbegebiet Nord-West eine Kaufland-Filiale eröffnet – allerdings wegen eines zuvor erzwungenen Baustopps mit erheblicher zeitlicher Verzögerung.

4. Eine Vielzahl von ehrenamtlichen Kräften wird von der Gemeinde Simmerath beim Tag des Ehrenamtes gewürdigt. Der Heimatforscher Hans-Jürgen Siebertz aus Lammersdorf erhält den Ehrenpreis des Bürgermeisters.

8. Nach fünfjähriger Pause werden in der Gemeinde Simmerath zum Jahr 2016 wieder die Grund- und Gewerbesteuer erhöht.

8. In der Gemeinde Roetgen denkt man über neue Formen der Flüchtlingsunterbringung nach. Die Unterkunft Kuhberg soll aufgelöst werden, der Neubau eines Wohnheimes wird diskutiert.

17. Eine spektakuläre Aktion gibt es in Kesternich zu sehen. Damit der Dachstuhl des Kirchturms saniert werden kann, hebt ein Kran den goldenen Hahn von der Turmspitze.

18. Erich Charlier, Künstler und Pädagoge aus Hammer, stirbt im Alter von 91 Jahren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert