Jahreshauptversammlung des Eifelvereins Einruhr-Erkensruhr

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
14519330.jpg
Ehrungen und Neuwahlen standen auf der Tagesordnung der Eifelverein Ortsgruppe Einruhr-Erkensruhr. Siegbert Heup (r.) wurde als Vorsitzender bestätigt, Walter Wollgarten (M.) ist nun Ehrenvorsitzender. Foto: G. Klinkhammer

Einruhr. Siegbert Heup eröffnete am Freitagabend die Jahreshauptversammlung der Eifelverein Ortsgruppe Einruhr-Erkensruhr. Im Heilsteinhaus trafen sich rund 40 der insgesamt 126 Mitglieder, um zu beraten, Neuwahlen durchzuführen und verdiente Mitglieder zu ehren.

Siegbert Heup blickte in seinem Bericht zunächst auf das vergangene Jahr zurück. „Wir haben zahlreiche Sitzbänke an den Wanderwegen geflickt, eine Bank lag ganz im See.“ Als der Wasserspiegel im Herbst massiv gefallen war, wurde diese Bank geborgen. Heup berichtete von einer spannenden Aktion mit einem Quad, an das eine Seilwinde befestigt worden war. Heup: „Wir haben die Bank dann gesäubert, frisch gestrichen und wieder zusammengeschraubt.“ Eine weitere Bank war in einem Steilhang gelandet, hier kamen Mitarbeiter des Bauhofs den Eifelvereins-Mitgliedern zu Hilfe.

Als weitere Arbeit nannte der Vorsitzende den Waldlehrpfad, der sich am Seerand entlang schlängelt. „Den haben wir trockengelegt, in dem wir Regenabläufe schufen und so dafür sorgen, dass sich keine Pfützen mehr bilden können. Auch haben wir Blätterberge entsorgt, wir haben ganz schön geschuftet.“ Zu den weiteren ehrenamtlichen Leistungen der Eifelvereins-Leute zählte die Aufarbeitung der Wegemarkierungen. „Schrauben wurden entfernt sowie Schilder mit Gewalt verbogen, das haben wir wieder gerichtet und repariert.“

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft erhielten Reiner Breidenbach und Klaus Siebert eine Auszeichnung. Ehrenmitglied wurde in Abwesenheit Hedwig Becker, Ehrenvorsitzender ist nun der bisherige stellvertretende Vorsitzende Walter Wollgarten. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden und gleichzeitig Wegewart wurde Gottfried Kirch-Steffen gewählt. Vorsitzender und gleichzeitig Wanderwart bleibt Siegbert Heup, Kassiererin ist Ursula Wiesen, stellvertretender Wegewart ist Klaus Hüppgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert