Italienische Nacht am Eifeldom

Letzte Aktualisierung:
lichtspuren_kaltbild
In ein Lichtermeer wird am Samstag der Kalterherberger Eifeldom verwandelt. Ab 22 Uhr wird im Rahmen des Straßentheaterfestivals zu einer italienischen Nacht eingeladen.

Kalterherberg. Längst hat sich das Straßentheaterfestival des Kreises Aachen zu einem Freiluft-Kulturfestival mit internationalen Künstlern entwickelt. Auch in Monschau, Roetgen und Simmerath werden sich in diesem Sommer bekannte Plätze mit aufwändigen Lichtinstallationen, Musik, Tanz und Theater in Orte voller Magie und Illusion verwandeln.

Los geht es am Freitag, 19. Juni um 22 Uhr in Roetgen. Hier wird das Theater Anu in Kooperation mit den Lichtinstallationen von Jörg Rost in einem zauberhaften Experiment unter dem Titel „Lichtspuren” das Umfeld der evangelischen Kirche sowie Teile des Friedhofes bespielen.

Weiter geht es einen Tag später, am 20. Juni um 22 Uhr, in Kalterherberg. Das Ensemble von Grotest Maru aus Berlin inszeniert rund um den Eifeldom poetische kleine Walk-Acts. Die Kirche ist innen von fast 200 Scheinwerfern in einer Lichtinstallation von Jörg Rost beleuchtet.

Sie werden das Bauwerk in neuer Form zeigen, der Architektur mit ihren Säulen und Bögen, den sakralen Bildern und Figuren eine neue, eine andere sinnliche Bedeutung verleihen. Der Kirchenraum wird zum Kunstraum.

Ein Abend voller Lebensfreude

Vor dieser Kulisse entwickelt sich schließlich eine italienische Nacht, eine „Serenate notturne”. Im Mittelpunkt steht die italienische Lebensfreude mit all ihren Facetten und Stimmungen. Sanfte Klänge, packende Arien und gefühlvolle Melodien, umrahmt von poetischer Lichtgestaltung.

Mitwirkende sind das Trio Italiana, ein Gondolerie, der Opernsänger Frank Schröder, die Opernsängerin Malena Grandoni mit ihrem Mann, dem Akkordeonkünstler Andres Grandoni. Die Lichtgestaltung von Jörg Rost macht den Zauber dieser italienischen Nacht komplett; er geht mit Licht und Schatten auf die Musik ein.

Monschaus Bürgermeister Theo Steinröx freut sich bereits auf einen Sommerabend voller Lebensfreude und bezaubernder Atmosphäre.

Schlusspunkt des Kulturfestivals im Südkreis ist „Die Große Reise” am Freitag, 26. Juni, um 22 Uhr in Rurberg am Rurseezentrum. Eigens für jeden Spielort kreiert das Theater Anu einen aufwendigen Lichterirrgarten aus 1000 Kerzen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert